• Reise durch den Westen der USA und Kanada: Monument Valley Reise durch den Westen der USA und Kanada: Monument Valley Reise durch den Westen der USA und Kanada: Monument Valley
  • Reise durch den Westen der USA und Kanada: Yellowstone Nationalpark Reise durch den Westen der USA und Kanada: Yellowstone Nationalpark Reise durch den Westen der USA und Kanada: Yellowstone Nationalpark

Reise durch den Westen der USA und Kanada I 2017


Dies ist eine Rotel Reise für Naturliebhaber. Die grandiose Bergwelt der Rocky Mountains mit den mächtigen Gletschern im Banff Nationalpark und im Jasper ist beeindruckend. Im Süden bleiben die gewaltige Schlucht des Grand Canyons und die vielfarbigen Sandsteinformationen im Bryce Canyon sicher nachhaltig in Erinnerung. 

  • Grand Canyon, Yellowstone und weitere Nationalparks
  • Traumstädte des Westens: San Francisco und Vancouver
  • Salt Lake City - Metropole der Mormonen
  • Gletscherstraße der kanadischen Rockies

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: Flug nach San Francisco

Linienflug nach San Francisco in den USA. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben.

2. Tag: San Francisco

In San Francisco haben wir einen ganztägigen Aufenthalt. Fahrt über das Civic Center zum Alamo Square. Durch vornehme Stadtrandgebiete geht es am Pazifik zum Golden Gate Park, ein riesiges Freizeit- und Erholungsgebiet. Wir machen einen Spaziergang über die Golden Gate Brücke. Anschließend führt die Fahrt zur Innenstadt, zur „Fisherman´s Wharf“, dem internationalen Treffpunkt, mit seinen vielen Sea Food Restaurants, welche ausgezeichnete Spezialitäten anbieten. Nach der Mittagspause bietet sich in der Freizeit die Gelegenheit zur Teilnahme an einer Bootsfahrt um die Stadt, vorbei an Alcatraz und unter den Brücken von San Francisco „Golden Gate“ und Oakland Bay Bridge oder zur Fahrt mit der weltberühmten „Cable Car“ auf den Steilstraßen von San Francisco durch Chinatown zum Union Square, dem Zentrum vom Downtown.

3. Tag: San Francisco - Yosemite Nationalpark

Wir verlassen San Francisco über die Küstenberge ins Inland. Das Central Valley von Kalifornien ist die wichtigste Landwirtschaftsregion der USA. Durch große Obstplantagen und bewässerte Felder führt uns der Highway in die Sierra Nevada. Immer höher steigt die Straße, bis wir schließlich den Yosemite Nationalpark, den berühmtesten Park Kaliforniens, erreichen. Auf einer Wanderung im Toulumne Grove bestaunen wir die jahrhundertealten Baumriesen, die Giant Sequoias, die wie Säulen in den Himmel ragen.  mit seinen riesigen Mammutbäumen. Bei einer kleinen Wanderung (ca. 1,5 Std., leicht) zwischen den mächtigen Stämmen erleben wir die beeindruckenden Giganten: Die bis zu 90 m hohen Sequoias sind die größten Pflanzen unserer Erde. Anschließend geht es zum Übernachtungsplatz außerhalb des Parks.

4. Tag: Yosemite Nationalpark - Mono Lake

Wir kehren noch einmal zurück in den Yosemite Nationalpark und besuchen den höchsten Wasserfall von Nordamerika im Yosemite Valley mit 739 m. Sie haben Freizeit für eine Wanderung zum Fuß des Vernal Fall mit 97 m (mittel, 2,5 km L, 120 m H, ca. 1 Std.) oder zum Mirror Lake (leicht, 3 km L, 37 m H, ca. 1 Std.) und entlang des Meced Rivers zum Museum. Am Nachmittag überqueren wir in gut 3.000 m Höhe die Sierra Nevada auf der spektakulären Tioga-Pass-Straße. Wir erreichen den Mono Lake, wo aus dem flachen, stark salzhaltigen Wasser bizarr geformte Tufa-Säulen aufragen. 

5. Tag: Mono Lake - Las Vegas

Wir überqueren die Grenze zu Nevada und fahren durch den einsamen Wüstenstaat nach Süden. Ausgetrocknete Salzseen und eine endlose, menschenleere Weite erwarten uns. Am Spätnachmittag erreichen wir die berühmte Spielerstadt Las Vegas. Am „Las Vegas Strip“ reiht sich Casino an Casino. Dazwischen sieht man immer wieder kleine Hochzeitskapellen, denn diese sind ein weiterer Grund, warum die Amerikaner hierher kommen. In Minutenschnelle kann geheiratet werden - und auch geschieden. In der Abendfreizeit bietet sich die Möglichkeit zum Besuch einer der großen Shows oder eines Konzerts mit Weltstars. Der Bummel entlang des Strips bei Nacht mit Abstechern in die einzelnen Casinos ist ein besonderes Erlebnis!

6. Tag: Las Vegas - Grand Canyon N.P.

Wir fahren über Kingman und auf dem bekannten Highway 66 durch Arizonas Traumlandschaft, einem lieblichen, kiefernbewachsenen Hochplateau mit tief eingeschnittenen Schluchten. In der Ferne grüßt der San Francisco Mountain. Wir erreichen den weltberühmten Grand Canyon, dem größten und gewaltigsten Naturwunder der USA. Im eintönigen Plateau von NW-Arizona hat der Coloradofluss eine Furche von 1.800 Metern Tiefe eingefressen, 350 km lang und 6 bis 30 km breit.

7. Tag: Grand Canyon Nationalpark

Im Grand Canyon Nationalpark haben wir einen ganztägigen freien Aufenthalt zum Genießen der spektakulären Landschaft, zu kleinen oder größeren Wanderungen und zum Besuch der interessanten Museen über Geologie, indianische Geschichte und Naturkunde. Die Wanderwege entlang des Canyon Randes (Westrim und Ostrim) sind bestens angelegt und leicht zu wandern, sie eröffnen immer neue grandiose Ausblicke in die Schlucht des Grand Canyon! Es besteht auch Gelegenheit, auf eigene Faust, in den Canyon zu wandern, z. B. nach Indian Garden (mittel bis schwer, 14,4 km L, 940 m H, ca. 6 Std.) und/oder einen eindrucksvollen Rundflug über die Schlucht mit einem Panorama-Helikopter zu unternehmen.

8. Tag: Grand Canyon N.P. - Monument Valley

Die Fahrt führt über Flagstaff entlang der San Francisco Mountains zum Coconino-Plateau in das Reservat der Navajo-Indianer. Dort erreichen wir das uns aus Westernfilmen bekannte „Monument Valley“, mit riesenhaften Sandstein-Felsgebilden, die mit ihren gigantischen und bizarren Formen diesem Tal den Namen gegeben haben. In der Freizeit bietet sich die Möglichkeit zur Fahrt mit offenen Geländewagen der Navajos ins Herz des Monument Valleys. 

9. Tag: Monument Valley - Bryce Canyon N.P.

Durch diese, erst in den letzten 15 Jahren erschlossene wildromantische Felslandschaft der Navajo-Reservation gelangen wir zwischen farbenprächtigen Navajo-Sandstein-Formationen zum Glen Canyon Dam und zum 300 km langen Powellsee. Kurzer Aufenthalt am Visitor Center des Glen Canyon Dam. Anschließend führt die Reise über Kanab zum 146 km² großen Bryce Canyon Nationalpark im südlichen Utah. Das Gebiet ist 1928 zum Nationalpark erklärt worden. Durch Erosion sind in den farbigen und verschiedenen widerstandsfähigen Kalken Formen wie Türme und menschenähnliche Figuren entstanden. Um die steinerne Wunderwelt der Hoodoos zu erleben, wandern wir auf dem Navajo Trail (mittel, 3,5 km L, 159 m H, ca. 2 Std.). Alternativ besteht auch die Möglichkeit, entlang des Canyon Randes zu spazieren, um die ganze Farbenpracht dieses Naturwunders zu erleben (leicht, gut befestigter ebener Weg, beliebig bis zu ca. 2 Std.). 

10. Tag: Bryce Canyon N.P. - Salt Lake City

Durch den schönen Staat Utah, kommen wir zu dessen Hauptstadt Salt Lake City, dem weltbekannten Mormonen-Zentrum. Wir haben eine Führung durch die Anlagen am Temple Square mit dem eindrucksvollen Tempel an dem ca. 40 Jahre lang gebaut worden ist und dem Tabernakel mit weltbekannter Orgel, die ca. 11.000 Pfeifen zählt. Anschließend fahren wir zum nahe gelegenen Übernachtungsplatz.

11. Tag: Salt Lake City - Jackson

Im Staat Idaho fahren wir über Pässe und Bergketten in die Rocky Mountains. Auf 2.000 m Höhe betreten wir den Cowboy Staat Wyoming. Im herrlichen Hochland, dem so genannten „Jackson Hole“, liegt das historische Cowboystädtchen Jackson. Wir übernachten im Stadtbereich, so können Sie am Abend in dem bekannten Westernstädtchen mit viel Flair bummeln.

12. Tag: Jackson - Grand Teton Nationalpark - Yellowstone N.P.

Auf unserer Weiterfahrt tauchen wir in die ebenso einzigartige Bergwelt des Grand Teton Nationalparks mit seinen kristallklaren Seen und den schneebedeckten Viertausendern ein. Wir erreichen den Yellowstone Nationalpark. Wir haben eine imposante Reise durch das größte und beliebteste Naturwunder Amerikas, zum Gebiet der heißen Quellen, zu den Sinterterrassen, zu den Schlammvulkanen und erloschenen Vulkanen und schließlich zum berühmten Geysir „Old Faithful“, aus dem in Abständen von 65 Minuten ein Wasserstrahl bis zu einer Höhe von 40 m (maximal 60 m) aufsteigt. 

13. Tag: Yellowstone N.P. - Flathead Lake

Die Reise führt durch das Tal des Yellowstone-Rivers, über den Handelsort Livingstone und Three Forks, das Quellflussgebiet des Missouri nach Butte, das ehemals wichtigste Kupferabbaugebiet der USA. Ein riesiges Abbaulager, Berkely Pit genannt und auch als das zweitgrößte Loch der Erde bezeichnet, gibt Aufschluss über die einstmals ergiebigen Kupfererzvorkommen. Die Fahrt auf dem ehemaligen „Siedlerweg“ über Missoula, heute Zentrum der Landwirtschaft, führt in das Gebiet der friedlichen Flathead Indianer. Der Flathead Lake ist bekannt als „Kirschgartensee“, wo im Frühling unzählige Plantagen das Gebiet in einen Blütenpark verwandeln. 

14. Tag: Flathead Lake - Glacier N.P. - Calgary

Durch eine faszinierende Landschaft geht es entlang der Parkgrenze, mit herrlichen Ausblicken in den Glacier Nationalpark, zur Grenze nach Kanada. Die Reise führt durch das große Weizenanbaugebiet von Alberta und durch weit voneinander entfernte Ortschaften. Große farbige Getreidesilos geben dem Land ein charakteristisches Gepräge. Erst vor ca. 130 Jahren durch europäische Einwanderer besiedelt, war es das Prärieland Kanadas, das mit Viehweidebetrieb begonnen hat. Das ehemalige Land der Siedler und Viehbarone ist heute durch Landwirtschaft, Ölvorkommen und Industrie eine der reichsten Provinzen geworden.

15. Tag: Calgary - Banff N.P.

Wir fahren nach Calgary. Die Stadt gibt Zeugnis vom Reichtum der Provinz Alberta. Aus einem Viehmarkt und einem Bahnhof zum Abtransport der Rinder wurde eine moderne  Metropole, das „Dallas“ von Kanada. In Calgary haben wir freien Aufenthalt für eigene Unternehmungen, z. B.: Gelegenheit zum Besuch des berühmten „Glenbow Museums“ mit seinen kulturhistorischen Sammlungen aus der Indianergeschichte und Pionierzeit, Möglichkeit zum Stadtbummel in einer schön angelegten Fußgängerzone. Am Nachmittag durchfahren wir das letzte Stück flachen Präriegebietes und erreichen die kanadischen Rocky Mountains. Von gewaltigen Gebirgsmassiven eingerahmt, kommen wir in den Banff Nationalpark und zum idyllisch in einem Talkessel gelegenen, gleichnamigen Kurort. Banff ist ein berühmtes Zentrum für die Bergsteiger und Skifahrer Kanadas. 

16. Tag: Banff Nationalpark

In der Freizeit in Banff besteht die Möglichkeit zum Shopping, Museumsbesuch oder Baden in den „hot springs“ (heiße Quellen). Ebenfalls besteht die Möglichkeit zur Gondelfahrt auf den Mount Sulphur mit herrlichem Rundblick. 

17. Tag: Banff N.P. - Jasper N.P. – GoldenYoho N.P.

Wir fahren zum berühmten Lake Louise zu Füßen des majestätischen Viktoria Gletschers. Anschließend fahren wir auf dem Icefield Parkway, der Panoramastraße der „Rockies“ durch eine der schönsten Landschaften Kanadas. Über hohe Pässe geht es hinauf zum Columbia Icefield, das größte Gletschergebiet der Rocky Mountains, dessen Schmelzwasser sich in drei Ozeane ergießen: in den Atlantik, den Pazifik und die arktische See. Wir halten uns am Athabasca Gletscher auf. Wir fahren vorbei an gewaltigen Felsmauern, gerahmt von Schneegipfeln und kristallklaren Seen. Über den Bow-Pass geht es durch den gigantischen Canyon des Kicking Horse Passes zum Yoho Nationalpark. Wir verlassen die Provinz Alberta und gelangen nach British Columbia. Es überrascht immer wieder, wie die Natur diese westliche Provinz, die mit nur Zweimillionen Einwohnern zweimal so groß ist wie die Bundesrepublik, beherrscht. Übernachtung in Golden, am mächtigen Columbia Strom gelegen.

18. Tag: GoldenYoho N.P. -– MerrittOkanagantal - Merritt

Durch den Glacier Nationalpark und über den 1.330 m hohen Roger Pass, ehemals eine Herausforderung für transkontinentalen Einsenbahnbau. Wir bestaunen die steil emporragenden Berge und die mächtigen Wälder im Mount Revelstoke Nationalpark.  Wir erreichen das liebliche Okanagantal. Vorbei an Obstplantagen und Seen erreichen wir Merritt.

19. Tag: MerrittOkanagantalMerritt - Vancouver

Wir überqueren hinter Merritt die Cascaden und erreichen die historische Goldgräberstadt Hope am Fraser-River - „Fluss ohne Wiederkehr“. Durch das fruchtbare Fraser-River-Tal geht es nach Vancouver, Kanada´s Perle am Pazifik. 

20. Tag: Vancouver

Ganztägiger Aufenthalt in Vancouver mit Stadtrundfahrt: Stanley Park mit Totempfählen und herrlichem Panorama über die Skyline. Chinesenviertel und die restaurierte Altstadt, Gastown genannt. 

21. und 22. Tag: Rückflug

Wichtiger Hinweis zur Einreise in die USA


Deutsche, Österreicher, Schweizer und Niederländer benötigen für die USA grundsätzlich kein Visum. 

Eine Ausnahme gibt es seit Anfang des Jahres: für Gäste, die in den letzten Jahren (seit dem 01. März 2011) nach Iran, Sudan, Syrien, Irak, Libyen, Jemen oder Somalia gereist sind, gilt ab sofort wieder die Visumpflicht.

Bei der Beantragung eines Visums sind wir Ihnen gerne behilflich. Weitere Informationen erhalten Sie durch unsere Visaabteilung unter der Nummer 08504-404-45.

Außerdem benötigen alle Reisenden ab dem 1. April 2016 einen Elektronischen Reisepass, einen ePass.

Ähnliche Reisen


image

Reise auf der Traumstraße der Welt - Baja California

18 Tage

2.890 €

image
  • San Diego, südlichste Metropole Kaliforniens
  • Wunderbare Wüste in Baja California
  • Riesenkakteen und Vulkane
  • Berühmteste Eisenbahnfahrt der Welt, mit dem Chepe zweimal durch den Kupfer-Canyon
  • Guanajuato, einstmals reichste Silberstadt des Landes
image

Wanderreise - Südwesten der USA

21 Tage

2.990 €

image
  • Die 10 schönsten Nationalparks im Südwesten
  • Viele Wandermöglichkeiten in den Parks
  • Mesa Verde, die besondere archäologische Stätte indianischer Kultur
  • Indianische Pueblos am Rio Grande
  • Santa Fe mit vielen spanisch - mexikanischen Zeugnissen
image

Rundreise Goldener Westen der USA

16 Tage

2.370 €

image
  • San Francisco, Stadt am Golden Gate
  • Traumstraße der Welt durch Kalifornien
  • Grand Canyon, Bryce Canyon
  • Las Vegas, Stadt des Glücksspiels und der Shows
  • Einzigartige Bergwelt im Yosemite-Park
image

Wanderreise Westkanada

16 Tage

2.640 €

image
  • Grandiose Nationalparks der Rocky Mountains
  • Postkartenmotiv Lake Louise
  • Olympiastadt Vancouver
  • Wanderungen im wilden Kanada
  • Wasserfälle und heiße Quellen
  • Totempfähle und Regenwälder auf Vancouver Island
image

Reise auf der Traumstraße der Welt - Kanada - Alaska

22 Tage

3.560 €

image
  • Gletscherstraße der Rockies von Banff nach Jasper
  • Meerumschlungen: Traumstadt Vancouver
  • Inside Passage: per Schiff auf der Goldgräber-Route
  • Klondike - auf Jack Londons Spuren
  • Denali Nationalpark: Elche und Bären
image

Große Alaska-Reise

22 Tage

3.340 €

image
  • Goldgräberstädte Haines, Skagway und Dawson City
  • Über den nördlichsten Grenzübergang der USA nach Alaska
  • Auf dem Dempster-Highway bis zum Polarkreis
  • Pionierfahrt auf neuer Straße zum Eismeer
  • Tundralandschaft im Denali Nationalpark und Mount McKinley
  • Erlebnis Schlittenhunde
  • Bootsfahrt zu 26 Gletschern im Prince William Sound
  • Bärenbeobachtung am Katmai Nationalpark
  • Wanderung im Kenai Fjords Nationalpark
  • Einblick in die traditionelle Lebensweise der indigenen Völker Alaskas

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.