• Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Stockholm
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Windmühlen auf Öland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Windmühlen auf Öland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Windmühlen auf Öland
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Öland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Öland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Öland
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Königsschloss, Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Königsschloss, Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Königsschloss, Stockholm
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Vasamuseum, Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Vasamuseum, Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Vasamuseum, Stockholm
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Runenstein, Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Runenstein, Stockholm Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Runenstein, Stockholm
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Götakanal Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Götakanal Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Götakanal
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Visby, Gotland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Visby, Gotland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Visby, Gotland
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Klosterruine in Visby, Gotland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Klosterruine in Visby, Gotland Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Klosterruine in Visby, Gotland
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Raukar, Insel Farö Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Raukar, Insel Farö Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Raukar, Insel Farö
  • Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Rauk auf Insel Farö Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Rauk auf Insel Farö Rundreise Südschweden - Ostseeinseln: Rauk auf Insel Farö

Rundreise Südschweden - Ostseeinseln I 2017


Südschweden begeistert seine Besucher durch dunkelgrüne Nadelwälder, leuchtend rote Ferienhäuser und azurblaue Seen. Immer wieder laden schöne Strände an der Ostsee zum Baden und pittoreske kleine Dörfer zum Verweilen ein. Auch kulturell bietet das Land viel, wobei Schwedens Hauptstadt Stockholm einen Höhepunkt bildet. Nicht nur die Wikinger haben ihre Spuren hinterlassen. Von der abwechslungsreichen Geschichte des schwedischen Königreichs erzählen die zahlreichen Burgen, Schlösser und Herrenhäuser. Die sonnenverwöhnte Ferieninsel Öland und die große Ostseeinsel Gotland mit ihrer einzigartigen Landschaft und der mittelalterlichen Stadt Visby gehören zu dieser erlebnisreichen Rundreise mit Rotel.

  • Sonneninsel Öland mit königlicher Sommerresidenz Solliden
  • Bizarre Landschaft mit Kalksteinsäulen auf Gotland
  • Landeshauptstadt Stockholm
  • Bezauberndes Gränna am Vätternsee
  • Mehrstündige Fährüberfahrten über die Ostsee

 

Blogbeitrag zur Reise
 

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: München - Werbellinsee

Um 8.00 Uhr beginnt unsere Reise in München am Busbahnhof „Messestadt Ost“. Vom Hauptbahnhof München besteht mit der U2 eine Direktverbindung zur Haltestelle „Messestadt Ost“. Die Fahrzeit beträgt ca. 25 Minuten. Fahrscheine erhalten Sie an den Schaltern des MVV- (Münchner Verkehrsverbund) oder an den entsprechenden Automaten. Die einfache Fahrt kostet € 2,70. Eine Fahrt mit dem Taxi vom Hauptbahnhof kostet ca. € 25,- - 30,-. Die Reiseroute führt auf der Autobahn über Nürnberg/Feucht, Rasthaus Frankenwald, Hof, durch Thüringen, vorbei an Leipzig, Dessau, durch die Elbniederung, über den hohen Fläming, vorbei an Berlin und durch die Uckermark in Richtung Prenzlau zum Werbellinsee.

2. Tag: Werbellinsee - Malmö

Die Busfahrt führt vom Werbellinsee auf der Autobahn Richtung Norden. Vorbei an der Hansestadt Stralsund geht es über eine zwei Kilometer lange Brücke auf die Insel Rügen vor der pommerschen Ostseeküste. Mit dem Fährschiff setzen wir vom Hafen Sassnitz in einer vierstündigen Überfahrt nach Trelleborg in Schweden über. Von dort bringt uns der Bus nach Malmö.

3. Tag: Malmö - Kristianstad

Ein Stadtrundgang führt uns zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der drittgrößten Stadt in Schweden: Backsteinkirche Sankt Petri, großer Marktplatz „Stortorget“ mit dem Rathaus und dem Denkmal von König Karl X. Gustav, kleiner Marktplatz „Lilla Torget“ mit historischen Bauten, kleinen Cafés und der alten Festungsanlage Schloss Malmöhus. Nach einer Freizeit fahren wir vorbei an Weizenfeldern durch die Provinz Schonen in das bezaubernde Fachwerkstädtchen Ystad. Bei einem Spaziergang durch die Gassen und die Fußgängerzone kommen wir am Marktplatz, an der St. Maria Kirche, die für ihren Turmbläser berühmt ist und am Graubrüderkloster mit seinem liebevoll angelegten Kräutergarten vorbei. Bekannt geworden ist Ystad durch die Kriminalfälle des Kurt Wallander vom schwedischen Autor Henning Mankell. Nach einer kurzen Busfahrt erreichen wir Ales Stenar, die größte Schiffssetzung in Südskandinavien. Eine kleine Wanderung bringt uns vom Fischerhafen in Kåseberga auf ein Plateau über der Ostseeküste zu den 59 Felssteinen, die auch heute noch den Wissenschaftlern Rätsel aufgeben. Eine kurze Wegstrecke weiter können wir uns durch die gut erhaltene Burganlage Glimmingehus in das späte Mittelalter versetzen lassen. Trutzig steht die Burg inmitten der südschwedischen Landschaft. Entlang des Südostzipfels der Provinz Schonen geht es unweit der Küste mit dem Bus nach Kristianstad.

4. Tag: Kristianstad - Öland

Die Stadt Kristianstad ist vom dänischen König Christian IV. gegründet worden. Ihre Geschichte ist geprägt von der Zeit in der hier die Grenze zwischen Dänemark und Schweden verlief. Die breiten Boulevards haben der Stadt den Beinamen „Klein-Paris“ verliehen. Die Hl. Dreifaltigkeitskirche gilt als eine der schönsten Renaissancekirchen Skandinaviens. Ihr Inventar stammt teilweise noch aus dem 17. Jh. Nach einem kleinen Stadtrundgang fahren wir nach Mörrum zum besten Lachsfluss des Landes, in dem Angler aus aller Welt ihr Glück versuchen. Im „Laxens Hus“ lässt sich in Aquarien und Ausstellungen alles über das Thema Lachs erfahren. Die Weiterfahrt führt durch die Provinz Blekinge in die alte Militärstadt Karlskrona. Dort erwartet uns ein Parademarktplatz mit der barocken Frederikskirche und der Dreifaltigkeitskirche. Auch heute noch ist die Stadt, die auf 33 Inseln erbaut ist, ein wichtiger Militärstützpunkt des Landes. Auf der E22 fahren wir nach Kalmar, eine der ältesten Städte Schwedens. Das geschichtsträchtige Schloss von Kalmar aus dem 16. Jh. liegt mit seinen fünf trutzigen Wehrtürmen malerisch zwischen Parkanlagen und der Ostseeküste am Rande der modernen Stadt. Bei einem Spaziergang durch die Gassen und Einkaufsstraßen sehen wir auch den Marktplatz mit der barocken Domkirche, die Nicodemus Tessin der Ältere 1660 entworfen hat. Über die mehr als 6 km lange Ölandbrücke geht es auf die zweitgrößte Ostseeinsel Schwedens.

5. Tag: Öland

Die Insel Öland liegt vor der südlichen Ostküste Schwedens und ist 137 km lang und zwischen 4 und 16 km breit. Lange Strände, malerische Dörfer zwischen Wiesen, Wald- und Heideland prägen die Landschaft. Der Bus bringt uns zur alten Fliehburg Bårbyborg, von der aus man eine weite Sicht auf See und Land hat. Durch das Stora Alveret, eine unter Naturschutz stehende Steppenlandschaft, geht es zum 42 m hohen Leuchtturm Långe Jan, der seit 1785 die Südspitze der Insel Öland markiert. Anschließend besuchen wir die Burg Eketorp. Auf der Ostseite des Eilands fahren wir wieder nordwärts, vorbei an einer Reihe von Windmühlen bei Lerkaka. Wir machen einen Abstecher auf die Landspitze Kapelludden. Die Ruinen der St. Birgitta Kapelle mit einem 3 m hohen Steinkreuz bieten einen romantischen Anblick. Nur wenige Kilometer sind es von hier zur „Inselhauptstadt“ Borgholm. Einige typische Kaufmannshäuser mit geräumigen Kellergewölben und doppelten Freitreppen zur Straße hin sind aus ihrer Blütezeit im frühen 19. Jh. noch erhalten. Vom prächtigen Renaissanceschloss auf dem Burghügel ist heute nur noch eine gewaltige Ruine übrig. Drei Kilometer südlich von Borgholm liegt die heutige Sommerresidenz der schwedischen Königsfamilie. Die Villa wurde Anfang des 20 Jh. im italienischen Stil errichtet. Der Park mit Rosengarten und Ausstellungspavillons darf von Besuchern besichtigt werden.

6. Tag: Öland - Gotland

Über die Ölandbrücke fahren wir zurück auf das Festland. Unsere Reiseroute führt durch Småland, der Heimat von Astrid Lindgren und ihrer Pippi Langstrumpf, bis in die Industrie- und Fährstadt Oskarshamn. Bekannt ist die Stadt für die Lastwagenfabrik Scania und wegen des Holzschnitzers Axel Petersson. Vom Fährhafen aus setzen wir in einer rund 3-stündigen Fahrt auf Gotland über. Die mittelalterliche Altstadt von Visby mit Gassen aus Kopfstein gepflastert, mit der Stadtmauer und den elf erhaltenen mittelalterlichen Kirchenruinen ist seit 1995 im UNSECO-Weltkulturerbe gelistet. Innerhalb der einzigen in Nordeuropa erhaltenen Stadtmauer (3,5 km lang, 12 m hoch, 30 Türme) können die Sehenswürdigkeiten am besten zu Fuß erkundet werden. Unweit vom Marktplatz befindet sich der Dom im romanischen Stil mit gotischen Elementen Im 13. Jh. wurde der Dom als Gotteshaus der deutschen Gotlandfahrer errichtet. Die Domkirche ist die einzige der Visbyer Kirchen, die wieder aufgebaut worden ist. Die Ruinen der restlichen Kirchen verbreiten einen mittelalterlichen Zauber über Visby, z. B. Helge Ands Kyrka, St. Nicolai Kyrka, St. Per Kyrka etc.

7. Tag: Gotland

Die mit über 3000 km² größte Insel in der Ostsee zeigt eine gänzlich „unskandinavische“ Landschaft. Sie besteht aus einer flachen Kalksteinplatte, die einer besonderen Flora Lebensraum gibt. Gotland wurde schon sehr früh besiedelt. Die Insel war zur Wikingerzeit ein wichtiges Zentrum des Ostseehandels. Mit dem Bus erkunden wir den südlichen Teil Gotlands. Auf der kleinen Küstenstraße geht es zum Aussichtspunkt Högklint mit einem schönen Klippenstrand. In Kovik kann in einem kleinen Freilichtmuseum ein altes Fischerdorf mit Bootsschuppen, Fischerkaten und Fischereigeräten besichtigt werden. Bei Gannarve erwartet uns eine Schiffssetzung aus der jüngeren Bronzezeit mit schönem Blick aufs Meer und die Karlsinseln. Auf dem Weg in den Süden halten wir an der architektonisch interessanten Öja Kirche mit dem auffällig hohen, grauen Turm. Die Halbinsel Storsudret an der Südspitze Gotlands ist einsam und von bezaubernder Naturschönheit. Von der Höhe Hoburgen hat man eine fantastische Aussicht. Hier findet man auch bizarr geformte Felsen und zahlreiche Höhlen. Auf dem Rückweg nach Visby stoppen wir bei den Ruinen des Romaklosters. Das Zisterzienserkloster wurde 1164 gegründet und wuchs zu einem mächtigen Wirtschaftsbetrieb an. Im benachbarten Königshof ist heute ein Kulturzentrum untergebracht, in dem gotländische Künstler und Kunsthandwerker ihre Produkte ausstellen.

8. Tag: Gotland

Das erste Ziel unserer Erkundung des Nordens der Insel ist Brokyrka mit einem überreich geschmückten Taufstein vom Ende des 12. Jh. Nördlich des Fischerdorfs Lickershamn liegt ein schönes Rauk-Gebiet. Dort befindet sich auch Gotlands höchste Kalksäule, die sagenumwobene Jungfruklint, der wir bei einer kleinen Wanderung einen Besuch abstatten. Auf dem Weg nach Bunge fahren wir durch die Heideflächen und Moorgebiete. Die gotische Kirche aus dem 14. Jh., die restaurierten Kalkmalereien und das Freilichtmuseum mit 50 Gebäuden, die die typische Bauweise für den kargen und rauen Norden repräsentieren, sind einen Besuch wert. Eine kurze Fährüberfahrt bringt uns auf die Insel Fårö mit ihrem herben und spröden Charme. Auf den Sand- und Steinböden hat es die Vegetation schwer Fuß zu fassen. Im Osten findet man einen stattlichen Kiefernwald und schöne Sandstrände. Im Westen erstreckt sich kilometerweit ein Rauk-Gebiet. Die eindrucksvollen Steine wurden schon tausendfach auf Postkarten und Fotos verewigt. Mit dem Bus fahren wir zurück Richtung Visby.

9. Tag: Gotland - Mälarsee - Stockholm

Vom Fährhafen in Visby geht es in einer dreistündigen Überfahrt zurück auf das schwedische Festland nach Nynäshamn. Anschließend fahren wir weiter nach Stockholm zum Campingplatz, der außerhalb der Hauptstadt am Mälarsee liegt.

10. Tag: Stockholm

Die Landeshauptstadt wurde 1252 gegründet und wird oft als „Venedig des Nordens“ bezeichnet, da sie aus einem Drittel Stadt, aus einem Drittel Grünfläche und aus einem Drittel Wasser besteht. Viele der Gebäude stammen noch aus der Großmachtzeit Schwedens. Bei einem geführten Stadtrundgang sehen wir die Altstadt mit ihrem schönen Marktplatz und den engen Gassen, das königliche Schloss, welches zu den größten Schlössern Europas zählt, das Stadtviertel Riddarholmen, das Stadthaus mit seinem goldglänzenden Turm und das beeindruckende Vasamuseum auf der Insel Djurgården. Nach dem Besichtigungsprogramm besteht die Möglichkeit, zu einem Stadtbummel oder mit einem Ausflugsboot zum Schloss Drottningholm zu fahren. In Stockholm sind wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. zu Fuß unterwegs.

11. Tag: Stockholm - Gränna

Heute führt die Fahrt nach Linköping, wo wir das historische Freilichtmuseum „Gamla Linköping“ besuchen. Mit Kopfsteinen gepflasterte Straßen, alte Holzhäuser aus dem 17. und 18. Jh. und traditionelle Handwerksläden versetzen uns zurück in vergangene Zeiten. Nur eine kurze Fahrtstrecke weiter können wir am Gästehafen von Berg die eindrucksvollen, sieben aufeinander folgenden Schleusentreppen des Göta-Kanals bestaunen, die hier 17 Meter Höhenunterschied zum See überwinden. Mit etwas Glück können wir ein Boot bei einem Schleusengang beobachten. Anschließend fahren wir durch malerische Dörfer ins schöne Vadstena, direkt am Vätternsee. 1370 hat hier die Heilige Birgitta, Schutzpatronin des ganzen Landes, das Kloster gegründet. Bei einem Spaziergang durch das geschichtsträchtige Städtchen sehen wir neben dem Kloster auch das trutzige Königsschloss aus dem 16. Jh., das einst Gustav Vasa erbauen ließ. Mit dem Bus erklimmen wir den Omberg, einen 10 km langen, bewaldeten Höhenzug am Vätternsee, der an seiner höchsten Erhebung 263 m erreicht und eine einzigartige Pflanzenwelt aufweist. Nach einer kurzen Wanderung durch das Naturreservat kann man im kleinen Museum „Naturum“ eine informative Ausstellung über die Region besuchen. Auf der Weiterfahrt machen wir einen Abstecher nach Rök, wo wir einen alten Runenstein aus der Wikingerzeit bewundern können. Mit 800 Zeichen trägt er die längste Runenschrift der Welt. Umsäumt von Weizenfeldern geht es bis Gränna.

12. Tag: Gränna - Göteborg

Am Morgen besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang in Gränna mit seinen pittoresken Holzhäusern. Der lange und schmale Ort liegt malerisch zwischen dem Vätternsee und steil aufragenden Felswänden. Hier können Sie durch etliche Geschäfte bummeln, sich in hübschen Cafés entspannen oder bei der traditionellen Herstellung von Polkagrisar, den im 19. Jh. von Amalia Eriksson erfundenen Zuckerstangen, zusehen. Die Weiterfahrt führt nun entlang des Ufers an die Südspitze des Vätternsees. In Jönköping besichtigen wir das einzigartige Streichholz-Museum auf dem ehemaligen Werksgelände. Ein eindrucksvolles Dokument von industriellem Aufstieg wie auch des sozialen Elends und der vielfachen Ausbeutung im 19. Jh. Anschließend besuchen wir in Habo die schöne Holzkirche. Diese Holzkirche wurde Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut. Am Nachmittag fahren wir durch die typisch schwedische Landschaft mit ihren Wäldern und Seen in die Metropole Göteborg.

13. Tag: Göteborg - Malmö

Wir kommen ins Zentrum der zweitgrößten Stadt Schwedens. Beim Stadtrundgang kommen wir von der neuen Oper durch Nordstan, dem größten Einkaufszentrum des Landes, in die Altstadt mit ihren Kanälen und Brücken, die von holländischen Baumeistern entworfen worden sind. Über den Gustav-Adolf-Platz mit Rathaus und schönem Börsengebäude geht es durch die Innenstadt bis zum Gustavsdom und zu den historischen Salu (Markt)-Hallen. Nach dem Rundgang besteht die Möglichkeit, durch die Einkaufsstraßen der quirligen Metropole zu bummeln, mit den Paddanbooten durch die Kanäle und den Hafen der Stadt zu fahren oder eines der vielen, interessanten Museen zu besuchen. Göteborg aus der Vogelperspektive kann man vom Utkiken aus bestaunen, einem 86 Meter hohen Bürogebäude. Nach der Mittagspause fahren wir zu unserem Campingplatz südlich von Malmö.

14. Tag: Malmö - Werbellinsee

Um 06.00 Uhr geht es von Malmö nach Trelleborg. Dort verlassen wir das schwedische Festland und werden in knapp vier Stunden mit der Fähre über die Ostsee setzen. Die Seereise endet am Fährhafen in Sassnitz. Wir verlassen die Insel Rügen und über die Autobahn geht es zum Campingplatz am Werbellinsee.

15. Tag: Werbellinsee - München

Um 7.00 Uhr fahren wir ab. Die Heimfahrt führt über Berlin, Leipzig, Thüringen, Hof, Frankenwald und Nürnberg zurück nach München zum Busbahnhof „Messestadt Ost“. In München kommen wir, je nach Verkehrslage, um ca. 19.00 Uhr an.

 

Ähnliche Reisen


image

Wanderreise Südnorwegen

16 Tage

1.590 €

image
  • Wanderungen in der faszinierenden Natur Norwegens
  • Wanderung auf die Felskanzel Preikestolen
  • Ehemalige Hansestadt Bergen
  • Weltberühmte Flåmbahn und Bootsfahrt im Naerofjord
  • Geirangerfjord
  • Norwegens Metropole Oslo
  • Fährfahrt über die Ostsee
image

Rundreise Skandinavien - Nordkap

16 Tage

1.890 €

image
  • Land der tausend Seen
  • Samen mit ihren Rentieren
  • "Sida" Samen Museum
  • Mitternachtssonne
  • Fjorde, Inseln, Gletscher
  • Spaziergänge und Wanderungen in herrlicher Landschaft
image

Rundreise Dänemark zuwischen Nord- und Ostsee

12 Tage

1.190 €

image
  • Besuch von vier UNESCO Welterbestätten
  • Kreidefelsen der Insel Møn
  • Pulsierende Landeshauptstadt Kopenhagen
  • Relikte der Wikingerzeit in Roskilde und Jelling
  • Prachtvolle Schlösser und Herrenhäuser
  • Aarhus Kulturhauptstadt 2017
  • Inselwelt der dänischen Südsee
  • Bademöglichkeiten an vielen Stränden und schöne Wanderungen
image

Rundreise Karelien - St. Petersburg

14 Tage

1.850 €

image
  • 2 Tage Zarenstadt St. Petersburg mit Umgebung
  • Besuch einer karelischen Familie mit kleinem Kochkurs, Banja-Besuch
  • Insel Kischi, kunstvolle Bauten altrussischer Holzarchitektur
  • Kloster Walaam
  • Europas größte Seen, Ladoga- und Onega-See in Russisch-Karelien
  • Saimaaseengebiet in Finnisch-Karelien
  • Finnische Hauptstadt Helsinki
image

Island - Hochland und Ringstraße

15 Tage

2.940 €

image
  • Trendige Inselmetropole Reykjavik
  • Golden Circle - kulturhistorische Stätten und atemberaubende Natur
  • Isländisches Hochland auf der Kjölur-Route
  • Natur- und Vogelparadies Mývatn, Islands aktivste Vulkanzone
  • Spektakulärer Hochlandausflug zum Vulkan Askja mit Übernachtung
  • Gletscher Vatnajökull mit Gletscherlagune
  • Landmannalaugar - Rhyolithberge und heiße Quellen
  • Viel leichtes Wandern
image

Abenteuer Island mit Seeanreise

17 Tage

2.940 €

image
  • Zweitägige Seeanreise über den Nordatlantik
  • Natur- und Vogelparadies Mývatn, Islands aktivste Vulkanzone
  • Abenteuer Hochland mit Vulkan Askja mit Übernachtung
  • Gletscher Vatnajökull mit Gletscherlagune
  • Landmannalaugar, Rhyolitzberge und heiße Quellen
  • Spektakuläre Wasserfälle
  • Golden Circle - kulturhistorische Stätten und atemberaubende Natur
  • Trendige Inselmetropole Reykjavik
  • Viel leichtes Wandern
image

Nordlichtreise nach Island

6 Tage

1.590 €

image
  • Spezielle Nordlichtexkursion
  • Naturhighlights am Golden Circle
  • Ausflug an die Südküste
  • Trendige Inselmetropole Reykjavík
  • Wellnesstag in der berühmten Blauen Lagune

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.