• Große Japan-Reise: Blick auf den Fuji-san Große Japan-Reise: Blick auf den Fuji-san Große Japan-Reise: Blick auf den Fuji-san
  • Große Japan-Reise: Kinkaku-Ji, Kyoto Große Japan-Reise: Kinkaku-Ji, Kyoto Große Japan-Reise: Kinkaku-Ji, Kyoto
  • Große Japan-Reise: Geisha Große Japan-Reise: Geisha Große Japan-Reise: Geisha

Große Japan-Reise I 2017


Das Land des Lächelns erwartet Sie auf dieser Reise mit einer erstaunlichen Fülle an Kultur und Natur und einem ebenso erstaunlichen Nebeneinander von Tradition und Moderne. Die beiden Kaiserstädte Kyoto und Nara faszinieren mit Zen-Gärten, buddhistischen Tempeln und shintoistischen Schreinen. Landschaftliche Höhepunkte sind Takayama in den japanischen Alpen und die Region um Japans heiligen Berg Fujisan. Zum Abschluss kommen wir in das faszinierende, pulsierende und nimmermüde Tokio.

  • Ausführliches Kulturprogramm in der ehemaligen Kaiserstadt Kyoto
  • Heilige Insel Miyajima
  • Übernachtung in einem traditionellen Ryokan
  • Leichte Wanderungen
  • Bahnfahrten mit den futuristischen Hochgeschwindigkeitszügen Shinkansen
  • Metropole Tokio
  • Tempelstadt Nikko mit Nationalpark

Tagesprogramm der Rundreise


1. und 2. Tag: Flug nach Osaka - Kyoto

Linienflug nach Osaka in Japan. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt geben. Nach der Ankunft in Osaka Bustransfer zum Hotel in Kyoto.

3. und 4. Tag: Kyoto

Kyoto gilt zu Recht als Inbegriff japanischer Kultur und einzigartiges Juwel unter den Städten Ostasiens. Eine große und wechselvolle, aber von den Zerstörungen der Kriege dieses Jahrhunderts unberührte Entwicklung haben dieser Stadt ihr einmaliges kulturelles Erbe bewahrt, wie man es in dieser Fülle und Vollkommenheit wohl kaum sonst irgendwo findet. Während der beiden Tage werden wir die schönsten Tempel, Schreine und Zen-Gärten kennen lernen: Ginkakuji (Silberner Pavillon), Heian-Schrein, Fushimi-Inari-Schrein und den Ryoanji-Tempel. Diese in höchstem Grade stilisierte Anlage des Zen-Gartens ist eine Komposition aus Felsblöcken und geharktem, weißen Sand. Der Kinkakuji (Goldener Pavillon) und das Nijo-Schloss stehen ebenfalls auf dem Besichtigungsprogramm. Ein besonderer Höhepunkt wird ein Spaziergang entlang des Philosophenpfades sein. In Kyoto entdecken wir viele der Sehenswürdigkeiten mit Taxis, dem Stadtbus und bei leichten Wanderungen. 

5. Tag: Ausflug nach Nara

Der heutige Ausflug führt uns mit der Bahn nach Nara, die Wiege der japanischen Kultur. Im Todaiji-Tempel in Nara fasziniert uns der Daibutsu, die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Wir machen einen ausgedehnten Spaziergang durch den Nara-Park, in dem sich zahmes Rotwild frei bewegt, zum Kasuga-Schrein mit seiner einzigartigen Atmosphäre von Tausenden von Stein- und Bronzelaternen. Nachmittags kehren wir mit der Bahn nach Kyoto zurück.

6. Tag: Kyoto - Kurashiki - Hiroshima

Heute begeben wir uns mit dem Shinkansen Superexpress nach Kurashiki. Hierbei erhalten wir einen Einblick in den Charakter und die Bauweise Japans im 18. Jahrhundert. Reislagerhäuser entlang weidengesäumter Känale und gewölbte Steinbrücken prägen das Stadtbild. Mittags fahren wir nach Hiroshima. Hiroshima war am 6. August  1945 Ziel der ersten Atombombe. Besichtigung der Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und Friedenspark. In den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants ist die „japanische Pizza“ besonders schmackhaft. 

7. Tag: Hiroshima - Insel Miyajima - Hiroshima

In der Bucht von Hiroshima liegt die Insel Miyajima, die wir von Hiroshima aus nach kurzer Bahnfahrt und dem Übersetzen mit der Fähre und Bahn erreichen. Vor Miyajima erhebt sich das große, zinnoberrote Schreintor aus dem Meer. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans vielleicht schönste Kulturstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser, das wir heute besuchen werden. Wir machen eine Wanderung in schöner Natur. Anschließend Freizeit mit Möglichkeit zur Teilnahme an einer Fahrt mit der Seilbahn auf den Berg Misen mit herrlichem Blick über die Bucht von Hiroshima. Mit eine Fähre und Bahn geht es zurück nach Hiroshima.

8. Tag: Hiroshima - Himeji - Takayama

Von Hiroshima brechen wir früh zu einer Fahrt mit dem Shinkansen Superexpress Richtung Nagoya auf. Bei einem Zwischenstopp in Himeji besichtigen wir die strahlende „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung ab April 2015 wieder in ihrer ganzen Pracht). Mit dem Shikansen Superexpress fahren wir weiter nach Nagoya und anschließend führt eine rund zweistündige Zugfahrt hinauf in die japanischen Alpen in das reizvolle Takayama. 

9. Tag: Takayama

Der ganztägige Aufenthalt wird gestaltet mit Besichtigung und leichten Wanderungen in Takayama. Die Stadt hat sich an vielen Stellen ein mittelalterlich geprägtes Bild bewahrt. Wir besuchen u. a. den Morgenmarkt und die alte Provinzverwaltung. Anschließend machen wir einen kurzen Bummel durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen und besuchen das Hida Folk Village. 

10. Tag: Takayama - Matsumoto - Fuji Fünf-Seen-Gebiet - Fuji-Hakone Nationalpark

Früh fahren wir mit dem Bus von Takayama nach Matsumoto, wo wir die historische Burganlage aus dem 16. Jahrhundert besichtigen werden. Die Wehranlage, eine der schönsten Japans, wird wegen ihres schwarzen Anstrichs auch „Krähenburg“ genannt. Weiter geht es mit dem Reisebus in südöstlicher Richtung in das Gebiet der Fünf Seen mit immer wieder spektakulären Ausblicken auf Japans heiligen Berg Fuji-san. In Kawaguchiko fahren wir mit der Seilbahn (wetterabhängig) auf den Tenjo-san mit besonders schönem Fuji-Blick. Übernachtet wird in einem Ryokan. Unser japanisches Gästehaus (Ryokan) liegt landschaftlich sehr reizvoll und ist ein Ort der Entspannung, an dem alles vorhanden ist, was japanische Gastfreundschaft und Lebensart zu bieten vermögen. Die schlichten, in Holz und Grastapeten gehaltenen Wohnräume sind mit Reisstrohmatten (Tatami) ausgelegt. Zur Nachtruhe werden die Futons, die tagsüber in Wandschränken verstaut sind, auf dem federnden Tatami ausgelegt.

11. Tag: Fuji-Hakone Nationalpark - Kamakura - Tokio

Morgens geht es per Bus nach Kamakura, vom 12. bis 14. Jahrhundert erste Shogun-Hauptstadt. Sie ist reich an buddhistischen Tempeln und Shinto-Schreinen. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl erhaltener Kulturdenkmäler aus. Wir besuchen den Hasedera-Tempel mit seinen tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und den berühmten Großen Buddha (Daibutsu). Anschließend führt die Reise per Bus nach Tokio.

12. Tag: Ausflug in den Nikko Nationalpark

Ein Tagesausflug mit der Bahn führt uns heute in die Bergwelt des Nikko Nationalparks. Wir besichtigen den Taiyuin-Tempel.  Höhepunkt des Tages ist jedoch der Toshogu. Nikkos wichtigster Schrein ist zur Zeit der höchsten Blüte von Architektur und Kunsthandwerk geschaffen worden. Am Nachmittag kehren wir nach Tokio zurück.

13. Tag: Tokio

Heute entdecken wir die Megacity Tokio mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Meiji-Schrein, Gedenkstätte für Kaiser Meiji und Symbol für den Shintoismus in Japan, erwartet uns zu einem Spaziergang durch den herrlichen Park. Einen besonderen Akzent der Vertikale setzt im Stadtteil Shinjuku das höchste Rathaus der Welt, ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange. Von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe bietet sich ein großartiger Panoramablick. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen wir einen Blick auf Tokyos Fernsehturm „Sky Tree“. Dieser ist mit 634 Metern aktuell das zweithöchste Gebäude der Welt. In Asakusa besichtigen wir den Asakusa-Kannon-Tempel, einen der populärsten Tempel der Hauptstadt. Durch das Donnertor mit der 750 kg schweren Papierlaterne und über die Ladenstraße Nakamise Dori erreichen wir den Tempel der Göttin der Barmherzigkeit. Nachmittags bummeln wir über die Ginza, Tokios schicke Shoppingmeile. 

14. Tag: Rückflug

Ähnliche Reisen


image

Große Laos-Reise mit Nordvietnam

22 Tage

3.590 €

image
  • Weltberühmte Tempelanlage von Angkor Wat, Kambodscha
  • Geheimnisvolle Ruinenstädte in den Urwäldern Nordkambodschas
  • Khong Phapeng Wasserfälle
  • Vientiane, Hauptstadt von Laos
  • Rätselhafte Ebene der Tonkrüge
  • Königsstadt Luang Prabang
  • Minoritäten im Bergland von Laos und Vietnam
  • Hanoi, Hauptstadt Vietnams

 

image

Expeditionsreise von Luang Prabang nach Mandalay

17 Tage

3.790 €

image
  •  Tausendjährige Pagoden und Tempel
  •  Mekong-Flusslandschaft
  •  Grandiose Berglandschaft
  •  Unbekannter Norden Thailands, Laos´ und Myanmars
  •  Inlesee
  •  Königsstadt Luang Prabang
  •  Minoritäten im Bergland 4 Länder
  •  Unionsstaat der Shan
  •  Klosterstadt Mandalay
  •  Flussfahrten auf Irrawaddy und Mekong
image

Reise nach Vietnam und Kambodscha

22 Tage

3.590 €

image
  • Hanoi, Hauptstadt Vietnams
  • Schiffsübernachtung in der Halong Bucht
  • Bootsfahrt durch die Halong Bucht
  • Alte Kaiserstadt Hue
  • Tempelstadt und Königsgräber von My Son
  • Pulsierendes Saigon, Mekong-Delta
  • Phnom Penh, Hauptstadt Kambodschas
  • Tempelanlage Sambor Prei Kuk
  • Weltberühmte Tempelanlage von Angkor Wat
image

Reise in das Traumland Myanmar

17 Tage

3.590 €

image
  • Tausendjährige Tempel und Pagoden im Tal von Bagan
  • Klosterstadt Mandalay und die alten Königsstädte
  • Herrliche Bootsfahrt auf dem Irrawaddy
  • Schwimmende Gärten der Inthas auf dem Inlesee
  • Yangon, prächtigste Pagodenstadt der Welt, Shwe Dagon Pagode
image

Reise nach Thailand, Malaysia und Singapur

22 Tage

3.550 €

image
  • Tempel von Chiang Mai
  • Goldenes Dreieck am Mekong
  • Bangkok
  • Bahnfahrt über die Brücke am Kwai
  • Cameron Highlands, pittoreskes Hochland von Malaysia
  • Kuala Lumpur, Metropole Malaysias
  • Stadtstaat Singapur
  • Badeaufenthalt auf Ko Samui
image

Reise über Land von Yunnan nach Tibet

22 Tage

3.690 €

image
  • Malerische Altstädte von Dali und Lijiang
  • Naxi-Dorf Shaxi, ehemals blühendes Handelszentrum auf der Tee- und Pferdestraße
  • Farbenfrohe Vielfalt der Völker in Yünnan
  • Atemberaubende Hochgebirgslandschaften in Südwestchina
  • Unbekanntes, waldreiches Osttibet
  • Berühmtes Kloster Samye und weitere tibetische Klöster
  • Tibetische Hauptstadt Lhasa
image

Expeditionsreise über Land von Indien nach Myanmar

22 Tage

3.990 €

image
  • Brahmaputra mit größter Flussinsel der Welt
  • Kaziranga Nationalpark, mit den berühmten Panzernashörnern
  • Nohkalikai Wasserfall
  • Ethnische Vielfalt des Nagalandes
  • 4 von 7 ostindischen Bundesstaaten: Assam, Arunachal Pradesh, Nagaland, Manipur
  • Unbekannter Norden Myanmars
  • Tausendjährige Pagoden und Tempel im Tal von Bagan
  • Klosterstadt Mandalay

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.