• Reise durch Burgund: Reise durch Burgund: Reise durch Burgund:
  • Reise durch Burgund: Reise durch Burgund: Reise durch Burgund:
  • Reise durch Burgund: Reise durch Burgund: Reise durch Burgund:

Reise durch Burgund I 2017


Die Spuren der Vergangenheit machen aus dieser Region ein offenes Geschichtsbuch. Burgund ist kulturgeschichtliches Herzland Frankreichs und eine der großen Kulturlandschaften Europas. Es vereint hohe Kunst und Kultur, eingebettet in liebliche Landschaften. Darüber hinaus gilt Burgund auch als Land der Feinschmecker und anspruchsvoller Weintrinker. Ein Teil der Reise führt über die burgundische Weinstraße. Ein Spaziergang durch die Weinberge ist eingeplant. Wir übernachten während der ganzen Rotel Reise auf dem gleichen, ruhig gelegenen und gut ausgestatteten Campingplatz von Dijon. Die Altstadt von Dijon und ein kleiner Badesee sind zu Fuß erreichbar.

  • Dijon - alte Hauptstadt Burgunds
  • Romanische Architektur in den Klosterstädten Tournus, Cluny, 
    Vézelay, Autun und Fontenay
  • Beaune, das Herz Burgunds mit Hospiz „Hôtel-Dieu“
  • Spaziergang durch Weinberge und Weinproben

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: München - Dijon

Um 8.00 Uhr beginnt unsere Reise in München am Busbahnhof „Messestadt Ost“. Vom Hauptbahnhof München besteht mit der U2 eine Direktverbindung zur Haltestelle „Messestadt Ost“. Die Fahrzeit beträgt ca. 25 Minuten. Fahrscheine erhalten Sie an den Schaltern des MVV- (Münchner Verkehrsverbund) oder an den entsprechenden Automaten. Die einfache Fahrt kostet € 2,70. Eine Fahrt mit dem Taxi vom Hauptbahnhof kostet ca. € 25,- - 30,-. Wir fahren auf der Autobahn, über Flughafen Stuttgart, Autobahnraststätte Pforzheim-Ost, Karlsruhe, Grenze nach Frankreich, entlang der Vogesen über Colmar bis Mülhausen, bei Belfort durch die burgundische Pforte in das Tal des Doubs und über Besancon nach Dijon.

2. Tag: Ausflug nach Cluny

Heute widmen wir uns der romanischen Baukunst der Kirchen Burgunds. Wir besuchen eines der bedeutendsten Werke jener Geburtsstunde der Romanik - die ehemalige Abteikirche Saint-Philibert in Tournus an der Saône, an der fast zweihundert Jahre lang, bis in die Mitte des 12. Jh., gebaut worden ist. Anschließend geht es nach Cluny: Jahrhundertelang galt dieses 910 gegründete Kloster als „Leuchtturm der Christenheit“. Es ist ein einzigartiges Zentrum geistlicher, geistiger und künstlerischer Ausstrah-lung. Hinzu kam politische Macht. Cluny war Ausgangspunkt einer der bedeutendsten Klosterreformen des Mittelalters. Nach der Führung durch das Kloster besteht noch die Möglichkeit zu einem Stadtbummel durch die Stadt von Cluny.

3. Tag: Ausflug nach Vézelay

Vézelay, eine Bilderbibel in Stein, war im Mittelalter zweifellos der meistbesuchte Ort Burgunds: Jakobspilger, Könige, Kaiser und Tausende anonymer Kreuzfahrer und Pilger haben hier die Reliquien der heiligen Maria Magdalena verehrt. Die auf einem Hügel am Nordrand des Morvangebirges um 1130 errichtete, weite, helle Basilika verdankt ihre Einstufung als Weltkulturerbe auch ihrem außerordentlichen Skulpturenschmuck. Nun geht es nach Autun. Wir begegnen den Werken des berühmten französischen Bildhauers Gislebertus (12. Jh.). Die Kathedrale Saint-Lazare ist ein Meisterwerk romanischer Baukunst und die Ausschmückung stammt von ihm. Seine Plastiken sind ausdrucksstark und imaginativ. Die Darstellung des erschreckenden Jüngsten Gerichts ist ausnahmsweise von ihm signiert worden. Sein Stil charakterisiert die burgundische Romanik, der man in Vézelay wieder begegnet. Am berühmtesten ist wohl die im benachbarten Museum ausgestellte Eva, die erste große weibliche Nackte in der europäischen Kunst seit der Antike und ein Muster von geschmeidiger Anmut.

4. Tag: Fahrt ins nördliche Burgund

Heute geht es ins nördliche Burgund. Wir besichtigen zuerst das Renaissance-Schloss von Bussy-Rabutin. Das sehr gut erhaltene Schloss diente als Zwangsexil für den Comte Roger de Bussy-Rabutin nachdem dieser vom Königshofe von Versailles vertrieben worden war. Um trotzdem die von ihm geliebten Damen des Hofes um sich zu haben, errichtete er sich eine beeindruckende Galerie, die wir besichtigen können, genauso wie auch den wunderschönen Barockgarten. Weiter geht es zum Zisterzienserkloster Fontenay. Die Kirche des 1118 von Bernhard von Clairvaux gegründeten Klosters liegt idyllisch am Ende eines Waldtals. Den Tag beschließen wir mit einem Spaziergang durch das Dorf Flavigny-sur-Ozerain, das offiziell als eines der schönsten Dörfer Frankreichs gilt und mit seiner Anisfabrik auch eine frankreichweit bekannte Spezialität zu bieten hat.

5. Tag: Ausflug nach Beaune

Am Vormittag halten wir uns noch in Dijon, der Metropole Burgunds mit ihrem geschlossenen historischen Stadtbild, auf. Wir erkunden die Plätze und Gassen zu Fuß, besuchen die Innenhöfe der Patrizierhäuser und die Kirchen und lassen so den Charme der Stadt auf uns wirken. Über die schöne Markthalle führt unser Weg zum Hauptplatz mit dem Palast der Herzöge von Burgund. Ein Besuch der Cathédrale Saint-Bénigne, in reiner burgundischer Gotik mit einer romanischen Krypta, ist ebenso ein Muss. Am Nachmittag fahren wir nach Beaune. Beaune besitzt mit dem Hôtel Dieu ein Meisterwerk der flämischen Architektur. Das Armenhospital wurde Mitte des 15. Jh. vom burgundischen Kanzler Rolin gegründet. Die hervorragend erhaltene Innenarchitektur samt Krankensaal, Küche, Apotheke und dem Altargemälde des Jüngsten Gerichts ist ein Stück lebendiger Vergangenheit. Nach unserem Aufenthalt in Beaune fahren wir gemeinsam durch die Weinberge der Cote de Beaune. In dem Winzerdorf Santhenay haben wir eine Weinprobe und es besteht die Möglichkeit durch die Weinberge zu wandern.

6. Tag: Dijon - Nancy - Straßburg

Die Reise führt nach Nancy, in die lothringische Hauptstadt mit ihrem prachtvollen Platz Stanislav, der zu den schönsten städtebaulichen Anlagen des 18. Jh. gehört. Nach einem Aufenthalt mit Stadtrundgang fahren wir weiter nach Straßburg.

7. Tag: Straßburg - München

Um 7.00 Uhr fahren wir ab. Die Route führt auf die Autobahn und über Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart, Ulm, Augsburg nach München zum Busbahnhof „Messestadt Ost“. In München kommen wir, je nach Verkehrslage, um ca. 14.00 Uhr an.

Ähnliche Reisen


image

Wanderreise Korsika

10 Tage

920 €

image
  • Viele schöne Wanderungen
  • Corte, das historische Herz Korsikas
  • Fahrt mit der korsischen Eisenbahn von Corte nach Vizzavona
  • Wanderung zu den Cascades des Anglais am Pass von Vizzavona
  • Wanderung auf einem historischen Weg durch die Scala di Santa Regina
  • Wanderung durch die roten Felsen der Calanche
  • Ajaccio, Inselhauptstadt und Geburtsstadt Napoleons
  • Bonifacio, Festungsstadt auf einem Kreidefelsen
image

Südwestfrankreich und Provence

15 Tage

1.070 €

image
  • Beeindruckende romanische Zeugnisse Burgunds und gotische Bauwerke
  • Höhlen von Lascaux
  • Weinmetropole Bordeaux
  • Atlantikküste und Wanderdüne von Pyla
  • Mittelalterliche Burganlage Carcassonne
  • Geschichtsträchtige Städte der Provence: Avignon, Nîmes, Arles und Orange
  • Naturparadies Camargue
image

Rundreise durch die Normandie

15 Tage

1.090 €

image
  • Weltstadt Paris
  • Mont-St-Michel
  • Teppich von Bayeux
  • Raue bretonische Atlantikküste
  • Kalvarienberge der Bretonen
  • Zeugnisse der Megalithkultur
  • Leichte Küstenwanderungen
  • Kathedrale von Chartres mit berühmten Glasfenstern

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.