• Große Alaska-Reise: Bärenbeobachtung am Katmai Nationalpark Große Alaska-Reise: Bärenbeobachtung am Katmai Nationalpark Große Alaska-Reise: Bärenbeobachtung am Katmai Nationalpark
  • Große Alaska-Reise: Dempster Highway Große Alaska-Reise: Dempster Highway Große Alaska-Reise: Dempster Highway
  • Große Alaska-Reise: Denali-Nationalpark Große Alaska-Reise: Denali-Nationalpark Große Alaska-Reise: Denali-Nationalpark

Große Alaska-Reise I 2017


Erstmals ist es möglich, in Nordamerika bis zum Eismeer zu fahren, da 2017 eine neue Straße dorthin eröffnet wird. Die Inuitsiedlung Tuktoyaktuk, direkt am Eismeer gelegen, war bisher nur mit dem Flugzeug oder im Winter über Eisstraßen auf dem zugefrorenen Meer erreichbar. Der Schwerpunkt der Reise liegt allerdings auf Alaska und führt uns auf den Spuren großer und kleiner, bekannter und unbekannter Abenteurer und Pioniere hinein in die schiere Unendlichkeit des hohen Nordens. Erleben Sie stille Fjorde, raue Tundra, tiefgrüne, von riesigen Flüssen und Seen durchzogene Nadelwälder, vergletscherte Bergketten und legendäre, einst ruhmreiche Goldgräberstädte, aber auch winzige Pioniernester, die Gott vergessen zu haben scheint. Auf dieser Reise nehmen wir uns Zeit, die Schönheit dieser Landschaft und seine Bewohner sowie deren Geschichte und Geschichten kennenzulernen.

  • Goldgräberstädte Haines, Skagway und Dawson City
  • Über den nördlichsten Grenzübergang der USA nach Alaska
  • Auf dem Dempster-Highway bis zum Polarkreis
  • Pionierfahrt auf neuer Straße zum Eismeer
  • Tundralandschaft im Denali Nationalpark und Mount McKinley
  • Erlebnis Schlittenhunde
  • Bootsfahrt zu 26 Gletschern im Prince William Sound
  • Bärenbeobachtung am Katmai Nationalpark
  • Wanderung im Kenai Fjords Nationalpark
  • Einblick in die traditionelle Lebensweise der indigenen Völker Alaskas

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: Flug nach Whitehorse

Flug mit einer Chartermaschine nach Whitehorse in Kanada. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen etwa 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben.

2. Tag: Whitehorse - Skagway

Über den White Pass und über die gletscherbedeckten Coast Mountains erreichen wir  Skagway, Ausgangspunkt für die Goldsucher am Klondike, mit seinen Westernfassaden, hölzernen Bürgersteigen und Saloons.

3. Tag: Skagway - Haines

Mit der Fähre fahren wir von Skagway nach Haines, einem malerischen Fischerort mit großartiger Bergkulisse.

4. Tag: Haines - Haines Junction - Takhini Hot Springs

Die Fahrt führt entlang dem Kathleen Lake und dem Kluane Nationalpark nach Haines Junction. Auf dem Alaska Highway haben wir nochmals einen großartigen Blick auf die Kluane Berge, wo sich die höchsten Gipfel Kanadas befinden, bevor wir nach Norden auf den Klondike Highway abbiegen, um zu den heißen Quellen der Takhini Hot Springs zu gelangen. Sie haben die Möglichkeit zu baden.

5. Tag: Takhini Hot Springs - Dawson City

Auf den Spuren der Goldsucher fahren wir weiter nach Norden. Wanderung zu den Stromschnellen an den Five Finger Rapids des Yukon Rivers. Weiter führt die Fahrt nach Dawson City, dem Zusammenfluss der Flussriesen Yukon und Klondike. Dance Halls und Casinos sind Relikte der spannenden Zeit, die der Goldfund am Bonanza Creek auslöste.

6. Tag: Dawson City - Eagle Plains

Vom Tal des Klondike Flusses brechen wir nach Norden auf. Der Dempster Highway führt durch eines der letzten großen Wildnisgebiete dieser Erde. Wir überqueren die Ogilvie Berge und steigen ab in das gewaltige Flusstal des Porcupine River, bevor wir Eagle Plains erreichen.

7. Tag: Eagle Plains - Inuvik

Heute erreichen wir den Polarkreis mit weiten Blicken über die Richardson Mountains. Hier ist ein Teil der Beringia. Die Beringia war eine durchgängige Landbrücke zwischen Nordamerika und Asien, über die vermutlich die ersten Menschen nach Nordamerika eingewandert sind. Nur zwei Siedlungen in welchen die Bewohner von der Jagd auf Moschus-Ratten leben, liegen an der 700 km langen Strecke bis in das Mackenzie Delta. Mit einer staatlichen Fähre überqueren wir den Mackenzie-Fluss, den gewaltigsten Strom, der sich ins Eismeer ergießt, und erreichen Inuvik.

8. Tag: Ausflug zur Inuitsiedlung Tuktoyaktuk und zum Pingo National Landmark

Heute erwartet uns ein ganz besonderes Highlight. Erstmals ist es möglich, in Nordamerika bis zum Eismeer zu fahren. Auf einer neugebauten Straße fahren wir vorbei an unzähligen kleinen Seen, bis zur Inuitsiedlung Tuktoyaktuk direkt am Eismeer. Wir besuchen das Gebiet des Pingo National Landmarks. Die Besonderheit sind hier sogenannte Pingos, markante Hügel, die bis zu 50 m aus der Ebene herausragen. Tatsächlich handelt es sich hierbei um riesige, erdbedeckte Eiskerne. Anschließend fahren wir wieder nach Inuvik zurück.  

9. Tag: Inuvik - Eagle Plains

Die ca. 3000 Einwohner von Inuvik leben in auf Stelzen gebauten Häusern und sind vorwiegend in der Ölindustrie oder als Jäger und Fischer beschäftigt. Interessant sind die kunsthandwerklichen Schnitzereien der Inuit. Nach einer Besichtigung des Ortes treten wir die Rückfahrt an.

10. Tag: Eagle Plains - Dawson City

Abfahrt nach Dawson City. Erneute Überquerung der Ogilvie Berge. 

11. Tag: Dawson City - Fairbanks

Mit der Fähre überqueren wir den Yukon. Anschließend fahren wir mit atemberaubenden Ausblicken inmitten absoluter Wildnis auf dem „Top of the World Highway“ über den nördlichsten Grenzübergang der USA nach Alaska. Über Chicken, Tok Junction und Delta, dem offiziellen Ende des Alaska Highways fahren wir nach Fairbanks. 

12. Tag: Fairbanks - Denali Nationalpark

Im hervorragenden Museum der Universität Fairbanks werden Lebensraum und Lebensweise sowie die Kunst der Indianer und Inuit anschaulich vermittelt. Durch das Nenana-Flusstal geht es zum Denali-Nationalpark. 250 Meilen südlich des Polarkreises erhebt sich die gewaltige Eismasse des Mount McKinley. Hier haben Sie die Möglichkeit, an einem Rundflug über das Gebiet des Mount McKinley teilzunehmen (nur bei guter Wetterlage).

13. Tag: Denali Nationalpark

Sie haben einen ganztägigen freien Aufenthalt im Denali Nationalpark für eigene Unternehmungen z. B.: kleine Wanderungen, Tierbeobachtungen sowie eine erholsame Fahrt mit einem Shuttlebus durch die ausgedehnte Wildnis des 24.000 qkm großen Nationalparks (für Privatfahrzeuge nicht erlaubt). Viele Pausen für Fotos und Beobachtungen in einer ständig wechselnden subarktischen Landschaft, in der man den Kampf seiner wilden Einwohner ums Überleben spüren kann: Grizzlybären und Karibuherden wandern wie vor Jahrhunderten durch ein Gebiet, das die Zivilisation unberührt gelassen hat. 

14. Tag: Denali Nationalpark - Palmer

Die Nationalpark-Ranger stellen uns ihre Schlittenhunde vor - ein ganz besonderes Erlebnis. Seit Menschengedenken sind die Schlittenhunde in den nördlichen Breiten für Transport- und Kommunikationszwecke eingesetzt worden, dadurch wurden sie zu engen Gefährten der Menschen. Anschließend führt die Fahrt in das landwirtschaftlich geprägte Mat-Su-Tal nach Palmer.

15. Tag: Palmer - Anchorage

Sie haben die Möglichkeit, das Alaska Native Heritage Center in der Nähe von Anchorage zu besichtigen. Das Alaska Heritage Center ist Museumsdorf und Begegnungsstätte zugleich und vermittelt die unterschiedlichen Lebensräume, Gewohnheiten und Traditionen der fünf indigenen Volksgruppen Alaskas. Anschließend unternehmen wir eine Rundfahrt durch Anchorage: Cook-Denkmal u. a.

16. Tag: Anchorage - Whittier

Entlang des Turnagain Arm, der von Captain Cook so benannt wurde, begeben wir uns Richtung Kenai-Halbinsel, ein Gebiet wie aus dem Bilderbuch. Wir fahren durch den längsten und gleichzeitig für Bahn und Auto genutzten Tunnel Nordamerikas, nach Whittier, wo Sie die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Bootsfahrt im Prince William Sound mit Blick auf 26 benannte Gletscher und Tierbeobachtung haben.

17. Tag: Whittier - Seward

Die Fahrt führt zum Portage Lake, einem Schmelzwassersee des gleichnamigen Gletschers, wo wir in der Nähe eine Wanderung unternehmen. Anschließend fahren wir über die Chugach-Berge und entlang des Kenai Sees nach Seward im Kenai Fjords Nationalpark. Die Hafenstadt Seward an der Rescurrection Bay beherbergt das Alaska Sea Life Center, das die Tierwelt von Küste und Meer in großen Schaufenstern und Meerwasserbecken darstellt.

18. Tag: Seward - Homer

Wir unternehmen eine Wanderung zum Exit-Gletscher direkt an die Gletscherzunge mit herrlichen Ausblicken. Anschließend fahren wir durch die ehemals russischen Siedlungsgebiete Soldotna und Ninilchik und weiter nach Homer mit herrlichem Blick auf die Vulkane Mt. Iliama und Mt. Redoubt am jenseitigen Ufer des Cook Inlet. Der bezaubernde Ort verdankt seine Beliebtheit der herrlichen Lage an der Kachemak Bucht und dem guten Klima, durch das die Berghänge monatelang mit einem bunten Blütenteppich überzogen sind. Sie haben Freizeit zum Spazierengehen auf der Landzunge des Homer Spit an der Kachemak Bay, zum Bummeln in den Trödelgeschäften oder zur Einkehr in der alten Kneipe im Leuchtturm.

19. Tag: Homer

Höhepunkt einer jeden Alaska-Reise: Sie haben die Möglichkeit zum Flug mit Kleinflugzeugen über Vulkane hinweg in ein abgelegenes Gebiet am Katmai Nationalpark, wo wir mehrere Stunden lang Braunbären aus nächster Nähe in ihrem natürlichen Habitat beobachten (nur bei guter Wetterlage). Der riesige Katmai Nationalpark wird geprägt von Gletschern und Vulkanen, von denen vierzehn als aktive Vulkane bezeichnet werden können. Am Fuße der bis zu 2.000 Meter hohen Erhebungen der Aleuten befindet sich an der Schelichow-Straße eine raue, von Menschenhand praktisch unberührte Küstenlandschaft, die nach wie vor von der Tierwelt beherrscht wird. Über 2.000 Braunbären sind hier zu Hause. 

20. Tag: Homer - Anchorage

Rückfahrt von der Kenai-Halbinsel nach Anchorage.

21. und 22. Tag: Rückflug

Ähnliche Reisen


image

Reise auf der Traumstraße der Welt - Baja California

18 Tage

2.890 €

image
  • San Diego, südlichste Metropole Kaliforniens
  • Wunderbare Wüste in Baja California
  • Riesenkakteen und Vulkane
  • Berühmteste Eisenbahnfahrt der Welt, mit dem Chepe zweimal durch den Kupfer-Canyon
  • Guanajuato, einstmals reichste Silberstadt des Landes
image

Wanderreise - Südwesten der USA

21 Tage

2.990 €

image
  • Die 10 schönsten Nationalparks im Südwesten
  • Viele Wandermöglichkeiten in den Parks
  • Mesa Verde, die besondere archäologische Stätte indianischer Kultur
  • Indianische Pueblos am Rio Grande
  • Santa Fe mit vielen spanisch - mexikanischen Zeugnissen
image

Rundreise Goldener Westen der USA

16 Tage

2.370 €

image
  • San Francisco, Stadt am Golden Gate
  • Traumstraße der Welt durch Kalifornien
  • Grand Canyon, Bryce Canyon
  • Las Vegas, Stadt des Glücksspiels und der Shows
  • Einzigartige Bergwelt im Yosemite-Park
image

Wanderreise Westkanada

16 Tage

2.640 €

image
  • Grandiose Nationalparks der Rocky Mountains
  • Postkartenmotiv Lake Louise
  • Olympiastadt Vancouver
  • Wanderungen im wilden Kanada
  • Wasserfälle und heiße Quellen
  • Totempfähle und Regenwälder auf Vancouver Island
image

Reise durch den Westen der USA und Kanada

22 Tage

3.090 €

image
  • Grand Canyon, Yellowstone und weitere Nationalparks
  • Traumstädte des Westens: San Francisco und Vancouver
  • Salt Lake City - Metropole der Mormonen
  • Gletscherstraße der kanadischen Rockies
image

Reise auf der Traumstraße der Welt - Kanada - Alaska

22 Tage

3.560 €

image
  • Gletscherstraße der Rockies von Banff nach Jasper
  • Meerumschlungen: Traumstadt Vancouver
  • Inside Passage: per Schiff auf der Goldgräber-Route
  • Klondike - auf Jack Londons Spuren
  • Denali Nationalpark: Elche und Bären

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.