Ostafrika

Beim Begriff Ostafrika schlagen die Herzen von Afrika-Fans höher. Entlang des Grabenbruchs ziehen sich fantastische Landschaften: hohe Berge, weite Savannen und tiefe Seen. Ein faszinierender Artenreichtum an Tieren und Pflanzen ist hier ebenso zu finden wie traumhafte Strände.

Zu Ostafrika werden folgende Länder gezählt: Kenia, Tansania, Uganda, Ruanda, Malawi und Sambia.

Diese Länder sind so unterschiedlich, wie afrikanische Länder nur sein können. Die Kultur ist durch die ethnische Entwicklung und die Geschichte, insbesondere die Kolonialgeschichte geprägt und differiert ebenfalls sehr stark. Die Natur entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs gehört zu den berühmtesten Aushängeschildern der Region.

Ostafrika bietet eine wunderschöne Naturlandschaft mit vielen Nationalparks und den großen Seen Afrikas: Victorisee, Malawisee und Tanganjikasee. Auch die höchsten Berge Afrikas sind hier anzutreffen: Mt. Kilimanjaro, Mt. Kenya, Ruwenzorigebirge, Mt. Elgon und Mt. Meru. Ostafrika bietet alles, was Afrika ausmacht.

Sehr beeindrucken uns Reisende alle die vielen auch berührenden Begegnungen mit den gastfreundlichen und fröhlichen Menschen.