662 Libanon-Reise

Der Libanon, endlich wieder zurück auf der touristischen Landkarte, gehört zu den faszinierenden Zielen im Nahen Osten. Das kleine Land, geprägt von Mittelmeer und Gebirge, weist eine unglaubliche Kulturdichte auf. Viele einzigartige archäologische Monumente und Stätten der Phönizier, Römer, Omaijaden und Kreuzritter geben Zeugnis von der bewegten Geschichte. Das kosmopolitische Beirut, eine dynamische, wieder blühende Stadt, ist Ausgangspunkt für unsere Ausflüge. In fünf Besichtigungstagen besuchen wir von hier aus alle berühmten Sehenswürdigkeiten des Libanon. Selbstverständlich lernen wir die berühmte libanesische Küche mit ihren orientalischen Köstlichkeiten kennen und probieren den libanesischen Wein im Weingut Ksara. 

 

  • Beirut, das Paris des Nahen Ostens
  • Byblos, eine der ältesten Städte der Welt
  • Imposante Tempelanlage von Baalbek
  • Antike phönizische Stadt Tyros
  • Sagenhafter Libanon-Zedernwald

Reisedaten

Reisenummer: 662
Dauer: 7 Tage
Preis: 1.640 €
Reiseart: Hotelreise

 

Leistungen

  • Deutschlandweite Anreise mit der Bahn zum Abflugort und zurück in der 2. Klasse
  • Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nach Beirut und zurück in der Economy-Klasse, alle Transfers
  • Luftverkehrsteuer, Flughafengebühren, Treibstoffzuschlag
  • Ausflüge lt. Programm mit einheimischem Reisebus mit Klimaanlage
  • ÜN im 4*-Hotel im DZ mit Frühstück
  • 2 x Abendessen im Hotel (am 1. und 5. Reisetag)
  • 1 typisches libanesisches Abendessen in einem landestypischen Restaurant
  • 3 x Mittagessen in landestypischen Lokalen (am 2., 4. und 6. Reisetag)
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung
  • Eintritte

Termine

Tel: 08504/404-30

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Beirut
Linienflug nach Beirut im Libanon. Den Treffpunkt und die Abflugzeit werden wir Ihnen etwa 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt geben. Nach der Ankunft in Beirut, Begrüßung durch den Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Abendessen im Hotel.

Wir wohnen im

Hotel Bella Riva - Manara Beirut ****

Das kleine Stadthotel Bella Riva (60 Zimmer) liegt in einer ruhigen Straße im Beiruter Stadtteil Manara, der sich ganz im Westen der Metropole am Mittelmeer befindet. 
Von der Uferpromenade liegt das Hotel 200 Meter, von der Hamra Straße, einer der Hauptgeschäftsstraßen, 5 Minuten zu Fuß und von einem Wahrzeichen Beiruts, den berühmten Taubenfelsen, 10 Minuten zu Fuß entfernt.
Alle Zimmer sind mit einer individuell einstellbaren Klimaanlage und eigenem Badezimmer mit Föhn ausgestattet. Sat-TV, Minibar und Zimmersafe gehören ebenso zur Ausstattung. 
Kostenloses WLAN steht allen Gästen zur Verfügung.
Im hoteleigenen Restaurant wird das Frühstück in Buffetform angeboten. Eine Bar und ein kleines Café gehören zum Haus.

2. Tag: Beirut - Deir el Qamar - Beiteddine
Wir brechen auf zu unserer Stadtbesichtigung von Beirut, der Hauptstadt des Libanon, die auch als „Paris des Nahen Ostens“ bezeichnet wird. Wir fahren entlang der Corniche Beirut, der von Palmen gesäumten Promenade an der Mittelmeerküste, in das Raouche Viertel. Hier sehen wir ein Wahrzeichen von Beirut, die berühmten Taubenfelsen, eine der Küste vorgelagerte markante, zerklüftete Felsformation. Wir setzen unsere Panorama-Stadtrundfahrt fort und besichtigen  das Nationalmuseum von Beirut, das großartige Kunstschätze, besonders aus phönizischer Zeit birgt. Wir fahren von Beirut aus auf der Küstenstraße nach Süden in den Chouf, den südlichen Ausläufer des Libanongebirges und Herzland der libanesischen Drusen. Wir genießen herrliche Ausblicke auf grün bewaldete Bergkulissen. Den ersten Halt machen wir in der hübschen denkmalgeschützten Ortschaft Deir el Qamar, die einst Hauptstadt des Emirats Libanonberg war und bekannt ist für eine Moschee mit einem achteckigen Minarett. 
Wir setzen unsere Besichtigungsfahrt fort und gelangen nach Beiteddine. Wir besuchen den einzigartigen Palast des Emir Bechir II. (1788-1840) mit seinen wunderschönen Mosaiken, der seit 1943 den Präsidenten des Libanon als Sommerresidenz dient. Mittagessen unterwegs in einem Restaurant.

3. Tag: Byblos - Harissa - Jeita
Wir fahren von Beirut aus auf der nördlichen Küstenstraße nach Byblos, eine der ältesten Städte der Welt. Wir besichtigen die Johannes-Kirche, die Zitadelle und die Kreuzritterburg mit Funden aus phönizischer, römischer und byzantinischer Zeit. Aufenthalt am alten, idyllisch gelegenen Hafen und im alten Geschäftsviertel, dem Souk. Wir besuchen Harissa, einen wichtigen christlichen Pilgerort mit einer riesigen Marienstatue, “Our Lady of Lebanon”, oberhalb der Stadt Jounieh. Weiter Blick auf Beirut und die Mittelmeerküste. In Jeita besuchen wir die Jeita-Grotten, eine ausgedehnte Tropfsteinhöhle. Zur oberen Grotte gelangt man mit einer Seilbahn, in der unteren Grotte kann man eine Bootsfahrt auf einem unterirdischen See unternehmen. Abendessen in einem Restaurant mit libanesischen Spezialitäten.

4. Tag: Baalbek - Anjar - Ksara
Über Dahr El Baidar und Chtaura überqueren wir das Libanongebirge Richtung Osten. Es eröffnet sich ein großartiger Blick auf das fruchtbare Bekaa-Tal, die Hochebene zwischen Libanongebirge und Anti-Libanon, die auch als Obst- und Gemüsekammer des Landes bezeichnet wird. Endlich erreichen wir Baalbek, den absoluten Höhepunkt unserer Libanon-Reise. Die Ruinen von Baalbek gelten unbestritten als einzigartige Attraktion. Schon von weitem sieht man die Reste der mächtigen römischen Tempelanlage, die zu den größten Ruinenstätten der alten Welt zählt. Besichtigung der Anlage: Propyläen, Tempelvorhof, Großer Altarhof, Jupitertempel, Bacchustempel u.a. Fahrt nach Anjar, wo wir die eindrucksvollen Bauwerke der Omaijaden im Libanon (7./8. Jh.) besichtigen. Die Ausgrabungen der antiken Stadt gelten als eines der besten Beispiele frühislamischer Stadtplanung. Weiterfahrt nach Zahle und Besuch des Weingutes Ksara mit unterirdischen Weinkellern aus der Römerzeit. Weinprobe. Mittagessen mit Getränken unterwegs in einem Restaurant.

5. Tag: Tyros - Saida
Auf der südlichen Küstenstraße fahren wir nach Tyros, der phönizischen Hafenstadt mit zwei ausgedehnten archäologischen Stätten, die unter UNESCO-Schutz stehen. Wir besichtigen das riesige Hippodrom, die Nekropole, den Triumphbogen und die Kolonnadenstraße. In Sidon besuchen wir die auf einer Insel im Hafen erbaute Festung aus der Kreuzfahrerzeit und spazieren durch den alten Souk. Außerdem besuchen wir das interessante Seifen-Museum und die Karawanserei “Khan El Franj”. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Zedernwald - Bsharre - Antoniuskloster Quzhaya
Nordöstlich von Beirut auf einer Höhe von etwa 2000 Metern befinden sich die letzten großen biblischen Zedern. Die Zeder ist für den Libanon ein symbolträchtiger Baum und ist sogar auf der Nationalflagge abgebildet. Danach besuchen wir in Bsharre das Museum des berühmten libanesischen Dichterphilosophen Khalil Gibran („Der Prophet“). Den Abschluss des heutigen Ausflugs bildet der Besuch des Antoniuskloster Quzhaya, eines der vielen Klöster im Heiligen Tal. Mittagessen unterwegs in einem Restaurant.

7. Tag: Beirut - Rückflug
Heute können Sie ruhig in den Tag starten. Wir schlagen ein späteres Frühstück vor, bevor Sie in Ihrer Freizeit entweder noch ein paar Souvenirs in der nahe gelegen Hamra Straße einkaufen oder an der Uferpromenade spazieren gehen. Nach dem Kofferpacken können Sie sich nochmal frisch machen und am frühen Nachmittag verlassen wir das Hotel Richtung Flughafen.