• Rundreise Sri Lanka - Malediven: Stelzenfischer Rundreise Sri Lanka - Malediven: Stelzenfischer Rundreise Sri Lanka - Malediven: Stelzenfischer
  • Rundreise Sri Lanka - Malediven: Wolkenmädchen Rundreise Sri Lanka - Malediven: Wolkenmädchen Rundreise Sri Lanka - Malediven: Wolkenmädchen
  • Rundreise Sri Lanka - Malediven: Rundreise Sri Lanka - Malediven: Rundreise Sri Lanka - Malediven:

Rundreise Sri Lanka - Malediven I 2018


Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag und 2. Tag: Flug nach Colombo

Linienflug nach Colombo auf Sri Lanka (Ceylon). Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben. Nach der Ankunft in Colombo sind wir zum Abendessen in Wadiya, einem Fischlokal am Strand.

3. Tag: Colombo - Pinnawela - Anuradhapura

Nach dem Frühstück fahren wir nach Pinnawela und besuchen das Elefantenwaisenhaus. Weltweit gibt es nur wenige dieser Einrichtungen für Elefanten. Das Pinnawela Elefant Orphanage ist das größte und bekannteste. Anschließend führt die Fahrt nach Aukana. Der große Buddha von Aukana ist ein wahres Meisterwerk der Steinmetzkunst auf Sri Lanka. Das Kloster in Aukana, in dessen Garten der große Buddha steht, liegt zwischen Anuradhapura und Dambulla. Hier in der Nähe des Kala Weva Stausees wurde er wahrscheinlich von König Dhatusena im 5. Jahrhundert n. Chr. in Auftrag gegeben. Anschließend unternehmen wir einen Spaziergang entlang des Sees. Die einheimischen Frauen bereiten für uns ein Picknick vor, das wir bei einem herrlichen Ausblick über den See genießen. Weiter führt die Fahrt über Kurunegala nach Anuradhapura.

4. Tag: Anuradhapura

Am Vormittag fahren wir zur Ruinenstadt Anuradhapura. Anuradhapura war fast 1.400 Jahre lang Königsstadt und gilt seit über 2.100 Jahren als die Heilige Stadt des ceylonesischen Buddhismus. Wir verweilen vor dem Sri-Maha-Boddhi-Baum. Der Samen dieses heiligen Baumes soll dem Boddhibaum Buddha-Gaya’s (Nordindien) zugehört haben, unter dem der historische Buddha in tiefer Versenkung vor etwa 2.500 Jahren seine Lehre ersann. Wir bewundern u. a. den Kupferpalast, das denkwürdige Kloster des Königs Mahasena, die größte Dagoba Ruvanveliseya mit den vielen Darstellungen von Elefanten, den Reliquienschrein Thuparamaya, die königlichen Gärten mit dem schönsten Mondstein Sri Lankas, Abhayagiri Dagoba, die gewaltige, weltberühmte Statue des meditierenden Samahdi Buddha, Kuttam Pokuna (doppeltes Bad) u. a. Mittagsrast machen wir in Anuradhapura. Am Nachmittag führt eine kurze Fahrt nach Mihintale. Von Mihintale aus hat sich der Buddhismus über ganz Sri Lanka verbreitet. Hier hat der erste buddhistische Mönch Mahinda viele Jahre seines Lebens verbracht. Wir besichtigen die Kantaka Ceitiya (älteste Dagoba Sri Lankas), Ambasthala Dagoba sowie das Schlangen- und Löwenbad.

5. Tag: Anuradhapura - Trincomalee

Über Horowupotana fahren wir nach Trincomalee. Auf dem Weg machen wir einen Stopp in einem kleinen Dorf, das in der Nähe eines Reisfeldes liegt und von einem schönen schattigen Wäldchen umgeben ist. Während wir die Möglichkeit haben, uns mit den Einheimischen auszutauschen, probieren wir hausgemachte Süßigkeiten und Tee. Anschließend fahren wir nach Trincomalee, die Hauptstadt der Ostprovinz im Nordosten von Sri Lanka gelegen. Den Abend können Sie am Strand genießen.

6. Tag: Trincomalee

Nach dem Frühstück besuchen wir die heißen Quellen von Kinniya und nach einem Aufenthalt das Fort Fredrick. Die Portugiesen bauten das Fort aus Steinen eines hier zerstörten Hindutempels. Den Abend können Sie am Strand genießen oder Sie können an einem Ausflug nach Pigeon Island zum Schnorcheln, Baden und Erholen teilnehmen.

7. Tag: Trincomalee - Polonnaruwa - Giritale

Nach dem Frühstück fahren wir in das kleine Dorf Hirwadunna. Mit einem Ochsenkarren fahren wir durch die herrliche Landschaft und können dabei die erstaunliche Vogelwelt und Schmetterlinge entdecken. Außerdem unternehmen wir eine kleine Wanderung entlang des Peripherie Sees. Bei einer anschließenden Katamaranfahrt können wir die Bauern auf dem Feld bei ihren Arbeiten zuschauen. Nach dem Mittagessen, das von den Frauen des Dorfes zubereitet wird, fahren wir weiter nach Polonnaruwa. Die Ruinenstadt aus dem Goldenen Zeitalter zeigt schöne Bauten verschiedener Könige aus Sri Lanka. Hier befinden sich die schönsten Buddhafiguren von Sri Lanka. Polonnaruwa war fast sechs Jahrhunderte Hauptstadt des ceylonesischen Reiches: riesiger künstlicher Parakrama-See, Paläste, Prakrama Königsrelief, Rasthalle mit schönen Tierfriesen, Reliquienschreine Hatadage und Atadage, Steinernes Buch, Riesendagoba, Buddhastatuen und Fresken, gewaltiges Felsrelief des sterbenden Buddha, stehender Buddha und meditierender Buddha. Wer möchte, kann die Stadt auch mit dem Fahrrad erkunden. Anschließend fahren wir nach Giritale.

8. Tag: Giritale - Sigirya - Kandy

Wir fahren nach Sigirya und besichtigen den 200 m hohen, unvergesslichen Riesenfels Sigirya (Löwenberg). Mitten im Dschungel erhebt sich der über 200 m hohe Löwenfelsen. Bereits im 5. Jahrhundert ist das Plateau des Riesenblocks zum Bau einer Feste genutzt worden. Wir bewundern die weltberühmten Sigirya Fresken (Wolkenmädchen) und Palastruinen. Sie haben einen grandiosen Blick über die Tropenwelt des „Letzten Garten Eden“ und hinab zu den Teichen des königlichen Parks. Danach fahren wir zum Goldenen Höhlentempel nach Dambulla. Die meisten Höhlen sind an den Wänden und Decken fast vollständig mit zahlreichen Fresken, aus dem Granitfelsen herausgehauenen Buddhafiguren, bedeckt. Am Nachmittag fahren wir nach Kandy. In Matale besuchen wir einen Gewürzgarten mit sämtlichen Gewürzen und Kräutern Sri Lankas: Pfefferpflanzen, Zimtbäume, Muskatnussbäume, Ananaspflanzen, Vanillepflanzen, Kaffeesträucher, Kardamompflanzen, Cashewplantagen, Bethelpalmen u. a.

9. Tag: Kandy

Beim ganztägigen Aufenthalt in Kandy und Umgebung besichtigen wir den „Tempel des Heiligen Zahnes“ (ein Zahn Buddhas als Reliquie). Der Zahn-Tempel wurde im Jahre 1603 erstmals an dieser Stelle errichtet und war immer wieder An- und Umbauten unterworfen. Im Inneren jedoch erwarten Sie zahlreiche, gute Schnitzereien und als Höhepunkt der edelsteinübersäte Reliquienschrein. Anschließend unternehmen wir einen Rundgang durch den weltberühmten Botanischen Garten. Abends haben Sie Gelegenheit dazu, durch den Basar zu bummeln.

10. Tag: Kandy - Bandarawela

Eine einzigartige Bergfahrt führt auf das Zentralmassiv Sri Lankas, nach Nuwara Eliya. Die „Stadt in der Waldlichtung“ liegt auf einem Hochplateau auf 2.070 m. Hier befinden sich die größten Teeplantagen Sri Lankas. Rund um Nuwara Eliya sind die höchsten Berge Sri Lankas, die eine Höhe von 2.500 Metern erreichen. Unterwegs nach Nuwara Eliya besuchen wir eine Teemanufaktur. Anschließend fahren wir zum Bahnhof in Nanu Oya. Mit dem Zug fahren wir durch die herrliche Landschaft des Hügellandes mit Wasserfällen, Teeplantagen und Bergen nach Bandarawela,  dem beliebtesten Kurort Sri Lankas.

11. Tag: Bandarawela - Yala Nationalpark - Kataragama

Die schöne Fahrtroute führt entlang den Bergriesen Sri Lankas zum Ella-Pass. Beim kurzen Aufenthalt im Ella-Resthouse genießen wir die schöne Aussicht auf das Meer. Dann geht es zum Rawana Ella Wasserfall (130 m). Anschließend haben wir eine einzigartige Fahrt zu den tropischen Gebieten Süd Sri Lankas, vorbei an großen Kautschukplantagen zur Mittagsrast in Tissamaharama. Nachmittags unternehmen wir eine Safari im Yala Nationalpark. Das Wildreservat Yala ist 1.098 qkm groß und mit etwas Glück können wir hier nahezu alle in Sri Lanka vorkommenden Tiere antreffen, vor allem Elefanten und Leoparden. Auch landschaftlich ist der Park mit seinem Dschungel und seinen Savannen, Felsen, Lagunen und Dünen sehr eindrucksvoll. Anschließend führt die Fahrt nach Kataragama.

12. Tag: Kataragama - Colombo

Beim Aufenthalt in Kataragama besuchen wir einen Hindutempel. Kataragama gilt für die Hindus (Tamilen) in Sri Lanka als die heiligste Stätte Sri Lankas. Auch für die Buddhisten und Moslems hat der Ort eine große Bedeutung erlangt. Hier finden jeden Tag Prozessionen und verschiedene Arten der Selbstkasteiung der Gläubigen statt. Sie  können eindrucksvolle religiöse Rituale beobachten. Anschließend führt eine schöne Fahrt zum reizvollen, in einer malerischen Bucht gelegenen Fischerstädtchen Hambantota mit einem interessanten Fischmarkt. Die Route führt entlang der meist steilen und felsigen Küste nach Dondra, der Südspitze von Sri Lanka. Nach kurzer Fahrt erreichen wir das in einem günstigen Naturhafen gelegene Galle. Wir machen einen Rundgang durch die noch sehr gut erhaltene Hafenfestung mit ihren verschiedenen Bastionen. 

13. Tag und 14. Tag: Rückflug

Wir unternehmen eine Stadtrundfahrt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug

Zusatzprogramm Ayurveda-Kur auf Sri Lanka

Genaue Informationen über Preis und Leistungen siehe jeweils gültigen Jahreskatalog.

13. Tag bis 18. Tag: Ayurveda-Kur auf Sri Lanka

6-tägige Ayurveda-Panchakarma-Kur im Siddhalepa Ayurveda Health Resort.

Das Siddhalepa Ayurveda Resort liegt in idyllischer Lage mit tropischem Garten direkt am Strand. Durch den mit Heilkräuter bewachsenen Garten führt Sie die Meeresbrise zum Ruhebereich im Mangrovehain am Strand. Das Resort verfügt über eine offene Lobby, ein Restaurant und großen Süßwasserpool mit Wasserfall, Fitnesscenter.

Mehrere Gebäude verteilen sich auf dem Gelände und beherbergen insgesamt 50 Zimmer. Die Ausstattung entspricht westlichen Standards mit Regendusche o. Bad/WC, Föhn, Telefon, Sat.-TV, Kaffe-/Tee-Set, Ventilator, Klimaanlage, Safe u. Mini-Kühlschrank. Jedes Zimmer mit eigenem singhalesischen Thema und individuellem Charme mit Terrasse oder Balkon. WLAN in der Lobby.

Das Haus gehört zur Siddhalepa Gruppe, die als Familienunternehmen seit mehr als 200 Jahren die Ayurveda Tradition pflegt. Die 5 Ärzte und ca. 20 Therapeuten wurde im Siddhalepa Ayurveda Hospital ausgebildet und verfügen so über eine hervorragende Qualifikation. Die langjährige Erfahrung mit internationalen Gästen trägt darüber hinaus zum guten Ruf der Ayurvedakur im Siddhalepa Ayurveda Resort bei. 22 Behandlungsräume, Yoga und Meditation (auch am Pool möglich). Wer eine sehr individuelle Beratung und authentische Ayurvedakur sucht, ist hier genau richtig.

In Absprache mit den Ayurveda-Ärzten werden ayurvedische Speisen serviert. Genießen Sie gekonnt zubereitete Ayurveda-Gerichte (Vegetarisch und Fisch) als Menü oder vom Buffet. Auf Anfrage auch internationale Speisen. 

19. Tag und 20. Tag: Rückflug

Oder: Zusatzprogramm Malediven

Genaue Informationen über Preis und Leistungen siehe jeweils gültigen Jahreskatalog.

13. Tag: Colombo - Male/Malediven

Abends Fahrt zum Flughafen und Flug auf die Malediven nach Male.

14. Tag bis 18. Tag: Badeurlaub auf den Malediven

Badeaufenthalt an den Traumstränden auf der Insel Lankanfinolhu zur eigenen Gestaltung ohne Reiseleitung, mit Möglichkeit zu Ausflügen mit örtlichen Veranstaltern.

Paradise Island Resort & Spa

Das 5-Sterne- Paradise Island Resort liegt am Ostrand des Nord-Male Atolls. Die Insel Lankanfinolhu ist 1.000 m lang und 250 m breit. Paradise Island kann man vom Male International Airport mit dem Speedboot in 15 Minuten erreichen.

Das Resort zeichnet sich durch eine tropische Vegetation, hellen Korallensand und eine glasklare Lagune aus.

Die luxuriöse Anlage bietet den Gästen ein Hauptrestaurant sowie À-la-carte-Restaurants (internationale und italienische Küche sowie japanische Köstlichkeiten). Vervollständigt wird das Angebot durch einen Pizza-Express, Paradise, Sunset und Beach Bar, Vitamin-Ecke mit erfrischenden Fruchtsäften und Cocktails, Coffee-Shop (24 Stunden), Swimmingpool mit Kinderbecken, Liegen und Badehandtücher am Strand und Pool, Souvenirshop, Internet (gegen Gebühr), Juwelier, Friseur, Apotheke.

Wir haben für Sie Doppelzimmer (Super Deluxe) mit Halbpension reserviert. Die insgesamt 260 Zimmer sind auf Bungalows mit je 1-2 Wohneinheiten aufgeteilt. Ausgestattet sind die Zimmer mit Sitzecke, halboffenem Bad mit Badewanne/Dusche, teilweise Außen-Dusche, WC, Bidet, Föhn, Telefon, TV, Klimaanlage, Deckenventilator, Minibar und Terrasse.

Sie können sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet und abends am Buffet bedienen. Im À-la-carte-Restaurant kann gegen Aufpreis gegessen werden.

Das Resort bietet zahlreiche Sportmöglichkeiten, wie Basketball, Volleyball, Tischtennis;

gegen Gebühr: Parasailing, Windsurfen, Katamaran, Wasserski, Wakeboarden, Jetski, Fun Tubes, Bananaboat, Glasbodenboot, Tretboote, Kanus, Hochseefischen, Squash, Badminton, Snooker, 2 Tennishartplätze mit Flutlicht, Fitness-Center.

Paradise Island bietet ideale Voraussetzungen zum Tauchen und Schnorcheln. Zum Hausriff sind es ca. 300-400 m, zum Außenriff ca. 10 Minuten mit dem Boot. Deutsch sprechende Tauchschule (PADI) sowie Schnorchelausrüstung gegen Gebühr vor Ort.

Das Spa- und Ayurveda-Center verwöhnt Sie mit entspannenden Anwendungen: Sauna, Dampfbad, Jacuzzi, Massagen gegen Gebühr möglich.

Gelegentlich Abendunterhaltung, Karaoke und Livemusik.

19. Tag und 20. Tag: Rückflug

Ähnliche Reisen


image

Große Südindienrundreise

22 Tage

3.090 €

image
  • Tempelstadt Mahabalipuram
  • Pilgerort Rameswaram
  • Berühmter Menakshi-Tempel von Madurai
  • Baden am Palmenstrand von Kovalam Beach
  • Lagunensystem der Backwaters
  • NEU: 1 Übernachtung auf einem Hausboot
  • NEU: 2 Tage Goa- Wirtschaftsmetropole Mumbai
  • 7 Hotelübernachtungen in Chennai, Kovalam, Goa und Mumbai
image

Kleine Südindienrundreise

16 Tage

2.590 €

image
  • Tempelstädte Mahabalipuram und Kanchipuram
  • Pilgerort Rameswaram
  • Pilgerstadt Madurai mit Tempelzeremonie im berühmten Minakshi-Tempel
  • Neu: 1 Übernachtung auf Hausbooten in den Backwaters
  • Tropisches Kerala
  • Baden am Palmenstrand von Kovalam Beach
  • 3 Hotelübernachtungen in Kovalam
image

Reise nach Bhutan - Königreich im Himalaja

16 Tage

4.890 €

image
  • Auf der Querachse durch ganz Bhutan
  • Traumhafte Bergwelt des Himalaja
  • Wanderungen in herrlicher Landschaft u. a. zum Tigernestkloster
  • Mächtige Dzongs, Klöster, Tempel und Chörten
  • Klosterfest mit eindrucksvollen Maskentänzen und Ritualen

 

image

Große Nepal-Reise - Himalaja

15 Tage

2.540 €

image
  • Die drei Königsstädte im Kathmandu-Tal mit prächtigen Tempelbauten
  • Beeindruckende Heiligtümer von Hindus und Buddhisten
  • Chitwan Nationalpark
  • Lumbini, Geburtsort von Buddha
  • Pokhara-Tal mit Blick auf den Himalaja
  • Fahrt mit der einzigen Seilbahn Nepals auf den Bergkamm von Manakamana
  • Wanderungen
  • Vollpension auch mit nepalesischer Küche

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.