• Abenteuer Island mit Seeanreise: Gletschersee Jökulsarlon Abenteuer Island mit Seeanreise: Gletschersee Jökulsarlon Abenteuer Island mit Seeanreise: Gletschersee Jökulsarlon
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise:
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Seeanreise von Dänemark nach Island Abenteuer Island mit Seeanreise: Seeanreise von Dänemark nach Island Abenteuer Island mit Seeanreise: Seeanreise von Dänemark nach Island
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Lavafeld mit Vulkan Heidubreid Abenteuer Island mit Seeanreise: Lavafeld mit Vulkan Heidubreid Abenteuer Island mit Seeanreise: Lavafeld mit Vulkan Heidubreid
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise:
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise:
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise:
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise:
  • Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise: Abenteuer Island mit Seeanreise:

Abenteuer Island mit Seeanreise I 2018


>> Blogbeitrag zur Reise

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: Hamburg - Hirtshals (Dänemark)

Wir starten um 09.00 Uhr in Hamburg beim Bus-Port ZOB-Hamburg in der Adenauerallee 78, 20097 Hamburg. Über Flensburg geht es zur dänischen Grenze und anschließend durch Jütland nach Hirtshals. Wir übernachten an einem wunderschönen Campingplatz direkt am Meer mit Blick auf den Leuchtturm von Hirtshals.

2. Tag: Einschiffung in Hirtshals

Einschiffung und Abfahrt der Fähre der Smyril Line mit Kurs auf die Färöer Inseln.

3. Tag: Seetag

Wir erholen uns einen Tag auf See. Nutzen Sie die zahlreichen Bordeinrichtungen, wie den Swimmingpool, die Freiluft-Hot-Pots oder die Sauna, und genießen Sie die frische Seeluft auf dem Sonnendeck. Besonders eindrucksvoll ist natürlich die Passage durch die Inselgruppe der Färöer.

4. Tag: Ausschiffung in Seyðisfjörður - Egilsstaðir - Mývatn

Ankunft der Fähre in Seyðisfjörður. Nach der Ausschiffung fahren wir über Egilsstaðir nach Mývatn am gleichnamigen See. Die Region Mývatn mit ihrem Vulkanismus in allen erdenklichen Formen, einer beeindruckenden Vogelwelt und grandioser, einsamer Landschaft ist sehr abwechslungsreich und bereits ein erster Höhepunkt der Reise. Auf dem Weg zum Vulkan Krafla besuchen wir das Informationszentrum des Geothermie-Kraftwerk Kröflunvirkjun und machen eine kleine Wanderung um den Vití-Krater (etwa 1 Std, Höhenunterschied 80 m, leicht). Auf dem Weg zum Campingplatz Hlíð am Mývatn liegt am Fuß des Námafjall das farbenprächtige Heißquellengebiet von Hverarönd mit seinen Schlammtöpfen, Solfataren und Dampfquellen. Wir machen eine kleine Runde durch die rauchenden, zischenden und brodelnden Solfataren und Schlammlöcher. Fotografen wird vor allem die Motivvielfalt begeistern, die sich entlang von dampfenden Spalten und Solfataren bietet. Nach dem Abendessen haben wir die Gelegenheit im Mývatn Nature Bath zu baden. Milchig-blau und herrlich warm ist das Wasser in dem großzügig angelegten Freiluftpool mit grandiosem Ausblick über den See - eine echte Alternative zur Blauen Lagune in Reykjavik.

5. Tag: Mývatn - Húsavík - Àsbyrgi - Dettifoss - Mývatn

Ein Tag voller Höhepunkte liegt vor uns. Zunächst machen wir einen Fotostopp am Götterwasserfall Godafoss. Weiter geht es auf die Halbinsel Tjörnes bis nach Húsavík, wo wir im Walmuseum anschaulich über die riesigen Meeresbewohner informiert werden. In der eigentümlichen, hufeisenförmigen Ásbyrgi-Schlucht, die bereits im Jökulsárgljúfur Nationalpark liegt, machen wir einen Spaziergang bis zum See Botnstjörn. Wir fahren weiter und erreichen den mächtigsten Wasserfall Islands und den wasserreichsten Fall Europas, den Dettifoss. Spektakulär ergießen sich seine Wassermassen in die Jökulsá-Schlucht. Wir unternehmen eine kleine Wanderung zum Dettifoss und zum oberhalb davon gelegenen Wasserfall Selfoss in der Schlucht des Flusses Jökulsá (etwa 1 Stunde, leicht). Auf staubiger, aber gut befahrbarer Schotterpiste geht es zurück zu unserem Campingplatz Hlíð am Mývatn.

6. Tag: Myvatn - Askja

Die Durchquerung des isländischen Hochlandes ist immer ein kleines Abenteuer, denn nirgendwo sonst in Europa gibt es eine so weite und ungebändigte Einöde. Das isländische Hochland mit dem markanten Kraterkessel Askja im Zentrum zählt zu den interessantesten Regionen Islands und bleibt wegen der landschaftlichen Schönheit sicher unvergessen. Beim Zentralvulkan angekommen, unternehmen wir eine Wanderung durch den Kessel des Hauptkraters, in dem sich der Öskjuvatn, der tiefste See Islands und der Vití-Krater befinden. Letzter belohnt Abenteuerlustige, die den Abstieg wagen mit der Möglichkeit zu einem Bad in milchweißen, lauwarmen Wasser. Ein Erlebnis der besonderen Art. Nach Möglichkeit übernachten wir in diesem Gebiet.

7. Tag: Askja - Egilsstaðir

Wir überqueren den Jökullsáföllum, einen der bedeutendsten Gletscherflüsse Islands und passieren die „breitschultrige Hexe“, wie der Tafelvulkan Herdubreid auf Deutsch heißt. Wir verlassen das Hochland und wenden uns gen Osten Richtung Egilsstaðir. Dort besteht die Möglichkeit zum Baden im öffentlichen Schwimmbad des Ortes. Wir übernachten auf dem Zeltplatz Kaupvangur.

8. Tag: Egilsstaðir - Ostfjorde - Höfn

Heute erkunden wir entlang der zerklüfteten Fjordküste mit ihren majestätischen Bergen und den einsamen Osten des Landes. Außerdem besichtigen wir „Petras Steinesammlung“ in Stödvarfjördur. Unsere Mittagspause verbringen wir im malerischen Dupivogur. Vorbei am Estrahorn und am Vestrahorn geht es nach Höfn, wo wir übernachten. Hier befindet sich ein Schwimmbad gleich in der Nähe. Die Halbinsel Ösland bietet sich zu einer Wanderung auf eigene Faust an.

9. Tag: Höfn - Jökulsárlón - Skaftafell - Kirkjubæjarklaustur

Ein besonderer Höhepunkt ist der Gletschersee Jökulsárlón, der vom Vatnajökull, dem größten Gletscher Europas gespeist wird. Auf dem See schwimmen gewaltige Eisberge, die vom Gletscher abbrechen und Richtung Meer treiben. Wir haben die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt durch die eisige Welt der weiß-blau schimmernden Eisberge und anschließend zu einem fakultativen Ausflug mit einem Heuwagen zu den berühmten Papageientauchern. Anschließend besuchen wir den Nationalpark Skaftafell und unternehmen eine Wanderung hinauf zum Svartifoss, der über Basaltsäulen in die Tiefe fällt. Wir übernachten auf dem Zeltplatz Kirkjubæjarklaustur II.

10. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Lakagígar - Kirkjubæjarklaustur

Das Rotel bleibt heute auf unserem Campingplatz im Grünen stehen. Vor Ort bieten sich mehrere Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeit und das lokale Informationszentrum lädt seine Besucher zu einer Filmvorführung über den berüchtigtsten aller isländischen Vulkane ein - dem Lakagigar. Alternativ bietet sich ein ganztägiger fakultativer Ausflug mit einem einheimischen Bus an. Auf der Allradpiste geht es ins Hochland zu den Laki-Kratern. Das Gebiet ist bekannt wegen der gewaltigen Vulkanausbrüche in jüngster Zeit. Die größtenteils mit Moos bewachsene Kraterlandschaft, ist spektakulär und man kann die herrliche Aussicht genießen. Sie haben die Möglichkeit entlang des Canyons zu wandern. Wir übernachten wieder auf dem Zeltplatz Kirkjubæjarklaustur II. Hier besteht die Möglichkeit zum Baden im Schwimmbad Kirkjubæjarklaustur.

11. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Eldgjá - Landmannalaugar

Heute kommen wir in das einzigartige Wandergebiet Landmannalaugar. Das Gebiet zählt aufgrund der zahlreichen vulkanischen Erscheinungen, der farbigen Rhyolithberge und der vielen Wandermöglichkeiten zu einem der schönsten des Landes. Unsere erste Wanderung führt durch die Elgdjá zum Ófærufoss. Am Nachmittag wandern wir durch die farbenreiche Landschaft in Landmannalaugar. Dort haben wir die Möglichkeit, in naturbelassenen warmen Quellen zu baden. Auf dem Übernachtungs-Zeltplatz Landmannalaugar haben Sie ebenfalls die Möglichkeit zum Baden.

12. Tag: Landmannalaugar - Südküste - Hella

Wir fahren nach Skógar. In Skógar ist neben dem interessanten Heimat- und Freilichtmuseum der Wasserfall Skógafoss ein Muss. Rund 60 m donnert das Wasser in die Tiefe. Ein kleiner Spaziergang am Fuß des Wasserfalls oder ein Blick von oben ist ein beeindruckendes Erlebnis. Wieder an der Südküste fahren wir zum Küstenort Vík, der für seine bizarren Felsnadeln vor der Küste bekannt ist. Wir unternehmen einen Spaziergang am schwarzen Lavastrand. Während der Fahrt geht es vorbei am berühmten Vulkan Eyjafjallajökull, der mit seinem Ausbruch und der bis nach Europa verwehten Asche 2010 den Flugverkehr in Mitteleuropa zum Stillstand brachte. Anschließend fahren wir zum bezaubernden Wasserfall Seljalandsfoss, hinter den auch ein Pfad führt. Wir  übernachten auf dem Zeltplatz Árhús.

13. Tag: Hella - Þórsmörk - Hella

Das Tal Þórsmörk mit seinen saftigen Wiesen und unter Naturschutz stehenden Birkenwäldern liegt idyllisch zwischen zwei Gletschern. Das Mikroklima in dieser geschützten Lage fördert das Pflanzenwachstum, weshalb die Flora hier besonders vielartig und blumenreich ist. Þórsmörk gilt als grüne Oase von außerordentlicher Schönheit. Es bieten sich verschiedene Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Wir übernachten wieder auf dem Zeltplatz Árhús mit der Möglichkeit zum Baden im Schwimmbad im Ort.

14. Tag: Hella - Gullfoss - Geysir

Kulturhistorische Stätten und atemberaubende Natur. Der Golden Circle enthält die touristischen Highlights der Region östlich von Reykjavik. Zunächst besuchen wir das Geothermalgebiet Haukadalur mit dem berühmten Geysir Strokkur, der alle sechs Minuten seine Fontäne in den Himmel schießt. Anschließend geht es zum Wasserfall Gullfoss, der in zwei Kaskaden in die Tiefe stürzt. Anschließend besuchen wir einen Reiterhof, wo wir eine Reitershow mit den berühmten isländischen Pferden anschauen. Lernen Sie die freundlichen isländischen Pferde kennen. Wir übernachten in Geysir.

15. Tag: Geysir - Hochland östlich von Langjökull bis Hveravellir - Geysir

Fahrt ins Geothermalgebiet von Hveravellir. Möglichkeit, in einem fantastischen Hot Pot ein Bad zu nehmen. Wir machen eine leichte Wanderung durch die Lavawüste mit hochinteressanter Vegetation in die Kjalhraun. Heute übernachten wir wieder in Geysir.

16. Tag: Geysir - Þingvellir - Reykjavík - Blaue Lagune

Wir fahren in den Nationalpark Þingvellir, wo einst vor großartiger Landschaftskulisse eines der ältesten Parlament der Welt tagte. Im Jahr 1000 wurde hier der Übertritt zum Christentum beschlossen. Schöner, informativer Rundweg durch das nationale Denkmal, das seit 2004 zudem unter dem Schutz der UNESCO steht. Þingvellir ist auch geologisch ein ganz besonderer Ort, weil genau an dieser Stelle die amerikanische und die eurasische Platte auseinander driften. Gerade verlaufende Felswände und Spalten charakterisieren die Grabenbruchzone, die allein aufgrund ihrer ungewöhnlichen Regelmäßigkeit für die frühen Isländer einen besonderen Ort darstellte. Anschließend fahren wir nach Reykjavik und machen eine Stadtrundfahrt in der nördlichsten Hauptstadt der Welt. Die Stadt ist jung und dynamisch aber tief verwurzelt in der isländischen Geschichte. Reykjavík bedeutet „Rauchbucht“ und wurde vom ersten Siedler Ingólfur Arnarson so benannt. Als Hauptstadt ist Reykjavík das administrative Zentrum Islands, aber auch kultureller Mittelpunkt. Stadtrundfahrt: Wir besuchen die Hallgrímskirkja Kirche im Herzen der Innenstadt, das Parlamentsgebäude, das Höfði Haus (Ort des berühmten Gipfeltreffens zwischen Reagan und Gorbatschow 1986) und das Markenzeichen der Stadt „Die Perle”. Anschließend haben wir Freizeit in der Stadt oder die Möglichkeit zum Besuch der Blauen Lagune. Die berühmte Badelandschaft inmitten erkalteter Lava auf der Halbinsel Reykjanes ist die große Schwester der Badelandschaft in Mývatn.

17. Tag: Reykjavík - Keflavík - Rückflug

Transfer von Reykjavík zum Flughafen in Keflavík. 

Ähnliche Reisen


image

Rundreise Skandinavien - Nordkap

17 Tage

1.970 €

image
  • Land der tausend Seen
  • Mitternachtssonne
  • Fjorde, Inseln, Gletscher, Tundra und Taiga
  • „Sida“ Samen Museum
  • ​Spaziergänge und Wanderungen in herrlicher Landschaft
image

Rundreise Südschweden - Ostseeinseln

15 Tage

1.490 €

image
  • Landeshauptstadt Stockholm
  • Bizarre Landschaft mit Kalksteinsäulen auf Gotland
  • Mehrstündige Fährüberfahrten über die Ostsee
  • Sonneninsel Öland mit königlicher Sommerresidenz Solliden
  • Bezauberndes Gränna am Vätternsee

 

Blogbeitrag zur Reise
 

image

Wanderreise Südnorwegen

16 Tage

1.590 €

image
  • Wanderungen in der faszinierenden Natur Norwegens
  • Wanderung auf die Felskanzel Preikestolen
  • Ehemalige Hansestadt Bergen
  • Weltberühmte Flåmbahn und Bootsfahrt im Naerofjord
  • Geirangerfjord
image

Island - Hochland und Ringstraße

15 Tage

3.090 €

image
  • Trendige Inselmetropole Reykjavik
  • Golden Circle - kulturhistorische Stätten und atemberaubende Natur
  • Isländisches Hochland auf der Kjölur-Route
  • Natur- und Vogelparadies Mývatn, Islands aktivste Vulkanzone
  • Spektakulärer Hochlandausflug zum Vulkan Askja mit Übernachtung
  • Gletscher Vatnajökull mit Gletscherlagune
  • Landmannalaugar - Rhyolithberge und heiße Quellen
  • Mehrere, abwechslungsreiche Wanderungen
image

Rundreise Karelien - St. Petersburg

14 Tage

1.850 €

image
  • 2 Tage Zarenstadt St. Petersburg mit Umgebung
  • Besuch einer karelischen Familie mit kleinem Kochkurs, Banja-Besuch
  • Europas größte Seen, Ladoga- und Onega-See in Russisch-Karelien
  • Insel Kischi, kunstvolle Bauten altrussischer Holzarchitektur
  • Kloster Walaam
  • Saimaaseengebiet in Finnisch-Karelien
  • Finnische Hauptstadt Helsinki
image

Nordlichtreise nach Island

6 Tage

1.840 €

image
  • Spezielle Nordlichtexkursion
  • Naturhighlights am Golden Circle
  • Ausflug an die Südküste
  • Trendige Inselmetropole Reykjavík
  • Wellnesstag in der berühmten Blauen Lagune
image

Rundreise Dänemark zwischen Nord- und Ostsee

12 Tage

1.220 €

image
  • Besuch von vier UNESCO Welterbestätten
  • Relikte der Wikingerzeit in Roskilde und Jelling
  • Pulsierende Landeshauptstadt Kopenhagen
  • Prachtvolle Schlösser und Herrenhäuser
  • Kreidefelsen der Insel Møn
  • Inselwelt der dänischen Südsee
  • Bademöglichkeiten und schöne Wanderungen

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.