• Städtereise Madrid mit Toledo: Palacio de Cibeles Städtereise Madrid mit Toledo: Palacio de Cibeles Städtereise Madrid mit Toledo: Palacio de Cibeles
  • Städtereise Madrid mit Toledo: Städtereise Madrid mit Toledo: Städtereise Madrid mit Toledo:
  • Städtereise Madrid mit Toledo: Toledo Städtereise Madrid mit Toledo: Toledo Städtereise Madrid mit Toledo: Toledo
  • Städtereise Madrid mit Toledo: Tapas Städtereise Madrid mit Toledo: Tapas Städtereise Madrid mit Toledo: Tapas

Städtereise Madrid mit Toledo I 2017


Unsere neue Städtereise führt in die spanische Hauptstadt Madrid, die königliche Atmosphäre und große Lebenslust ausstrahlt. Weltberühmte Gemälde, beeindruckende Bauwerke und herrschaftliche Plätze in Madrid, die alte Königsstadt Toledo, die ehemalige Sommerresidenz Aranjuez und die monumentale Schloss- und Klosteranlage El Escorial stehen auf dem anspruchsvollen Programm.  Neben Kunstgenuss auf höchstem Niveau genießen Sie spanische Lebensart bei Tapas, Wein und Kaffee auf den berühmten Plazas.

  • Spanische Metropole Madrid
  • Weltberühmte Kunstwerke im Prado und Königin-Sofia-Museum
  • Alte Königsstadt Toledo
  • Ehemalige königliche Sommerresidenz Aranjuez
  • El Escorial
  • Kulinarische Überraschungen

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: Flug nach Madrid

Flug nach Madrid, Hauptstadt von Spanien. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben.

¡Bienvenidos a Madrid! Die deutschsprachige Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen. Auf einer Stadtrundfahrt gewinnen Sie einen ersten Eindruck von Spaniens lebendiger Metropole. Wir sehen den prächtigen Prado Boulevard, auch als Museumsmeile bekannt, und weitere berühmten Wahrzeichen der Stadt wie den Cibeles-Brunnen mit dem gleichnamigen Palast. Transfer zum Hotel und Einchecken.

Hotel Regente 3*
Das Regent Hotel liegt nur wenige Minuten zu Fuß von der Puerta del Sol, Plaza Mayor und Madrid de los Austrias. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich Geschäfte, Restaurants, Theater, Kinos und U-/S-Bahnstationen sind ebenfalls nicht weit entfernt.

Das Hotel verfügt über 153 Gästezimmer. Zu den Annehmlichkeiten gehören Rezeption, Konferenzräume, Internetverbindung, Bar/Cafeteria und eine Fahrzeugvermietung. Eine Wechselstube, Gepräckträgerservice, Wäschereiservice und Fax-/Kopierservice stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Das Hotel bietet Ihnen zudem einen Fitnessraum und Massageanwendungen.

Die komfortabel eingerichteten Zimmer sind mit Bad, Klimaanlage/Heizung, Haartrockner, Mietsafe, Sat-TV, Telefon, kostenloses WLAN und Schreibtisch ausgestattet.

Zum Frühstück können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet bedienen.

Sie haben in einer Pause Gelegenheit, sich frisch zu machen und etwas essen zu gehen. Später brechen wir zu einem Orientierungsgang durch das Madrid der Habsburger auf: Wir sehen die Puerta del Sol und die Plaza Mayor. In der Nähe machen wir einen Stopp in der über hundert Jahre alten Chocolatería San Ginés, wo es knusprige Churros gibt. Im Anschluss spazieren wir bis zum Königspalast und genießen das Flair auf der schönen Plaza de Oriente. Gemeinsam besichtigen wir die Almudena-Kathedrale. Danach schlendern wir zur Plaza de la Villa, wo Sie ins abendliche Madrid entlassen werden. Der Abend steht zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung wird Ihnen viele hilfreiche Tipps zu netten Lokalen in der Altstadt geben.

2. Tag: Madrid: Prado, Retiro Park und Stadtrundfahrt

Wir spazieren zum weltberühmten Museo del Prado. Im Prado erwartet uns die beste Kunstsammlung spanischer Meister, wie von z. B. El Greco, Velázquez, Ribera und Goya. Überaus bedeutend sind aber auch die Schätze der flämischen und italienischen Schulen: Bosch, Dürer, van der Weyden, Tizian, Tintoretto und Raphael. Wir unternehmen eine  90-minütige Führung durch das Museum, die zu einer Reise durch die Kunstgeschichte wird. Ziel kann allerdings nur sein, eine Orientierung in diesem riesigen Museum zu bekommen und die bedeutendsten Gemälde zu sehen. Nach dem beeindruckenden Besuch der umfangreichen Pinakothek führt Sie Ihr Reiseleiter in den nahgelegenen Retiro Park, der seit Ende des 19. Jahrhunderts auch der Öffentlichkeit zugänglich ist. Bis dahin war der Park nur der Königsfamilie vorbehalten. Es erwarten Sie Geschichte, französische Landschaftsarchitektur und wunderschöne Gebäude, wie z. B. der wunderschöne Kristallpalast, der 1887 für eine Ausstellung der philippinischen Flora gebaut wurde. Nach einem ausgiebigen Spaziergang erwartet Sie eine kleine Überraschung. Ihr Reiseleiter wird dafür sorgen, dass Sie nachmittags gut gestärkt die Besichtigung der Metropole Madrid fortsetzen können. Mit einem Reisebus setzen wir unsere Stadterkundung fort, um auch die Umgebung von Madrid kennen zu lernen. Sie sehen das schicke Salamanca Viertel, die Stierkampfarena und das Geschäftsviertel im Norden der Stadt, wo die berühmten vier Türme stehen. Weiter geht es auf dieser Fahrt Richtung Süden, wo wir auf einem nur Madrilenen bekannten Aussichtshügel einen herrlichen Blick über die Stadt genießen. Wir fahren die prächtige Gran Vía entlang und gelangen in den Westen der Stadt, wo wir einen Stopp beim Templo de Debod machen. Dieser 2000 Jahre alte Tempel wurde den Spaniern geschenkt, weil sie bei Arbeiten für einen ägyptischen  Stausee mitgeholfen haben. Auch an der Casa de Campo, dem ehemaligen Jagdgebiet der habsburgischen Könige, das heutzutage von den Einwohnern als Naherholungsgebiet genutzt wird, kommen wir vorbei. Gerne können Sie den weiteren Abend im Stadtzentrum verbringen. Ihr Reiseleiter weiß, wohin. Madrid ist eine lebendige und nie schlafende Stadt.

3. Tag: Ausflug nach Toledo und Aranjuez

Zeitige Abfahrt in die UNESCO-Weltkulturerbestadt Toledo. Zuerst fahren wir um die malerische Stadt herum, die bis 1561 Sitz des Hofes war. Danach  verlor Toldeo seine Vormachtstellung an Madrid. Wir unternehmen einen  ausführlichen Stadtrundgang und besichtigen dabei auch die Kathedrale von Toledo, die viele für die schönste von ganz Spanien halten. Der Rundgang führt Sie außerdem in das alte Judenviertel „Judería“. Gleich im angrenzenden Viertel lebten die  Mauren. Der ortskundige Stadtführer wird Ihnen die Geschichte der drei Weltreligionen, die in dieser eindrucksvollen Stadt nebeneinander lebten, näherbringen. Außerdem werden Sie sich auf die Spuren des berühmten Malers El Greco begeben, der 38 Jahre in Toledo lebte. In der Kirche Santo Tomé, die ursprünglich eine Moschee war, befindet sich ein Hauptwerk El Grecos. In einem Anbau der Kirche ist das Gemälde „Begräbnis des Grafen von Orgaz“ ausgestellt, das er im Jahr 1586 schuf. In Toledo haben Sie nach dem Stadtrundgang die Möglichkeit, auf eigene Faust die engen, malerischen Gassen zu erkunden. Am Nachmittag geht es weiter nach Aranjuez, der ehemaligen Sommersitz der königlichen Familie.  Die prächtige Palastanlage wurde unter den Bourbonen fertiggestellt und rühmt sich vor allem wegen ihrer, sogar in Verdis Oper Don Carlos besungenen, wunderschönen Gärten.  Zum Abschluss des Tages kehren wir auf der Rückfahrt in einer Bodega ein, wo wir Vino Tinto kosten und Wissenswertes über den Weinanbau in Spanien erfahren. Den weiteren Abend haben Sie zur freien Verfügung in Madrid. 

4. Tag: Madrid, El Escorial und Valle de los Caídos

Nach dem Frühstück brechen wir in Richtung Centro de Arte Reina Sofía auf. Auf dem Weg dorthin sehen wir das Literatenviertel Barrio de las Letras, die Plaza Santa Ana und schöne Straßenzüge, deren Tapas-Bars zum Verweilen einladen. Wir kommen außerdem am Caixa Forum und dem Atocha Bahnhof vorbei. Im Museum Reina Sofía ist spanische Kunst des 20. Jahrhunderts ausgestellt. Ein Hauptwerk des Museums ist Pablo Picassos berühmtes Bild „Guernica“. Wir erfahren bei der Museumsführung Genaueres zu diesem Werk. Anschließend steht der Ausflug zum berühmten Klosterpalast San Lorenzo de El Escorial auf dem Programm. Wir besuchen hier den Patio de los Reyes (Vorhof), den Kreuzgang und die Kapitelsäle mit der berühmten Gemäldegalerie. Weiterhin kommen wir in den eindrucksvollen Panteón de los Reyes, wo sich die Königsgräber befinden. Nach einer Pause fahren wir ins nahegelegene Tal der Gefallenen (Valle de los Caídos), das etwa 13 km nördlich von El Escorial liegt. In den Jahren 1940 bis 1958 ließ General Franco hier in den Bergen ein Denkmal für die Gefallenen im Spanischen Bürgerkrieg erbauen. Schon auf halber Strecke erblickt man von einer Brücke aus den von einem 150 m hohen Kreuz überragten Eingangsbereich der Basilika. Die gesamte Anlage ist in ihrer Monumentalität ein Paradebeispiel für die Architektur der Francozeit. Nach der Rückfahrt und Erholungspause im Hotel holt Sie Ihr Reiseleiter zum Abendessen ab. Der Abschlussabend findet in einer typischen spanischen Taverne statt, in der es köstliche Tapas, guten Rotwein und eine extra für uns organisierte Flamenco-Darbietung gibt

5. Tag: Rückflug

Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen und Heimflug.

 

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.