• Reise von Shanghai nach Peking - Nordkorea: Beiling Park, Shenyang, China Reise von Shanghai nach Peking - Nordkorea: Beiling Park, Shenyang, China Reise von Shanghai nach Peking - Nordkorea: Beiling Park, Shenyang, China
  • Reise von Shanghai nach Peking - Nordkorea: Skyline von Pudong, Shanghai, China Reise von Shanghai nach Peking - Nordkorea: Skyline von Pudong, Shanghai, China Reise von Shanghai nach Peking - Nordkorea: Skyline von Pudong, Shanghai, China

Reise von Shanghai nach Peking - Nordkorea I 2017


Diese ausführliche Reise führt uns überwiegend durch das klassische China von Shanghai bis nach Peking. Von der aufstrebenden Weltmetropole Shanghai gelangen wir zunächst nach  Suzhou am Kaiserkanal. Qufu, die Geburtsstadt von Konfuzius und der Heilige Berg Taishan bilden ein Herzstück der chinesischen Kultur. Nördlich der ehemaligen deutschen Kolonie Quingdao setzen wir mit der Fähre über nach Nordostchina. Von Dandong aus unternehmen wir einen dreitägigen Ausflug mit der Bahn nach Nordkorea. Über Shenyang mit dem Kaiserpalast der Mandschu, erreichen wir das östliche Ende der chinesischen Mauer. Später machen wir auf einem der spektakulärsten Abschnitte der Mauer eine Wanderung. Mit einem Aufenthalt in Peking lassen wir die Reise ausklingen. 

  • Supercity Shanghai
  • Kaiserkanal
  • Qufu - Geburtsstadt von Konfuzius
  • Heiliger Berg Taishan
  • Fährfahrt von Yantai nach Dalian
  • Deutsche Kolonialarchitektur in Qingdao
  • Dreitägiger Ausflug mit dem Zug nach Nordkorea
  • Ende der Großen Mauer bei Shanhaiguan
  • Chengde - Kaiserlicher Sommerpalast
  • Wanderung auf der Chinesischen Mauer
  • Weltstadt Peking

>> Blogbeitrag zur Reise

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: Flug nach Shanghai

Linienflug nach Shanghai in China. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben.

2. Tag: Shanghai

Mittags Ankunft in Shanghai und Transfer mit der Magnetschwebebahn Transrapid (Höchstgeschwindigkeit auf der Strecke 431 Stundenkilometer) vom Flughafen in die Stadt. Beginn der Stadtrundfahrt: Wir besuchen koloniale Prachtbauten am Bund, der berühmten Uferpromenade mit Blick über den Huangpu-Fluss auf die Symbole des modernen Chinas, die Wolkenkratzer von Pudong. Longhua-Tempel, Einkaufsstraße Nanjing Lu.

3. Tag: Shanghai

Heute besuchen wir den Yu-Garten in der Altstadt von Shanghai. Das alte Teehaus und die Zick-Zack-Brücke geben einen Eindruck vom alten Shanghai. Das Shanghai Museum das größte Museum zur chinesischen Kunst in China: besonders beeindruckend sind die eleganten Vasen und Möbel der Ming-Dynastie. Der anschließende Spaziergang durch die Nanjing Lu zeigt uns das moderne, geschäftstüchtige Shanghai mit Einkaufszentren und vielen Geschäften.

4. Tag: Shanghai - Suzhou

Heute verlassen wir Shanghai und fahren nach Suzhou, dem `Venedig des Ostens`. Die von Kanälen durchzogene Gartenstadt Suzhou liegt am Kaiserkanal, der von Hangzhou bis nach Peking führt. In Suzhou besuchen wir einen der berühmten Gärten, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

5. Tag: Suzhou - Wuzhen - Nanjing

Bevor wir Suzhou verlassen, besichtigen wir noch das Wahrzeichen der Stadt, den Tigerhügel mit der Yunyan-Pagode, dem Schiefen Turm von China. Weiter fahren wir nach Wuzhen und zum Museumsdorf Wuzhen Xizha. Wuzhen bedeutet liebevoll „Wasserdorf“ und ist im Baustil des ausgehenden 19. Jahrhunderts erhalten geblieben. Zahlreiche Seitenkanäle und Wasserwege führen zum angrenzenden Kaiserkanal. Dutzende Bogenbrücken verbinden die gepflasterten Hauptwege. Anschließend fahren wir nach Nanjing, das zeitweise Hauptstadt des chinesischen Kaiserreichs war.  

6. Tag: Nanjing

Große Stadtrundfahrt in der 7,5 Millionen Metropole am Jangtse: Sun Yatsen Mausoleum, Glockenpavillon und Stadtmauer aus der Ming-Zeit, Konfuzius-Tempel, Jangtse-Brücke, Ming Grab des ersten Kaisers der Ming-Dynastie mit heiliger Allee, Trommelturm im Stadtmittelpunkt. Rückkehr, am Schwarzen Drachensee vorbei, zum Übernachtungsplatz.

7. Tag: Nanjing - Huai´An

Weiter geht es nach Yangzhou, der Stadt die Marco Polo in Verzückung geraten ließ. Aufenthalt mit Besichtigungen des kleinen Westsees mit der von reichen Salzhändlern gestifteten Brücke der 5 Pavillons und der weißen Pagode. Marco Polo war im Auftrag Kublai-Khans 3 Jahre Gouverneur der Stadt, die ebenfalls am Kaiserkanal gelegen ist. Anschließend Weiterfahrt nach Huai´An am Kaiserkanal. Auch sie kann auf mehrere Jahrtausende Geschichte zurückblicken. In dieser Stadt wurde der bedeutende Politiker und Diplomat Zhou-Enlai geboren. Nach einem kleinen Spaziergang am Kaiserkanal und der Besichtigung der Wentong Pagode fahren wir zum Übernachtungsplatz.

8. Tag: Huai´An - Qufu

Durch leicht welliges Gelände fahren wir in Richtung Xuzhou. Die Stadt ist ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt und markiert die halbe Strecke von Shanghai nach Peking. Sie liegt im Einzugsbereich des gelben Flusses. Wir erreichen Qufu, Geburtsort von Konfuzius. Die Besichtigungen umfassen den Konfuziustempel mit der Halle der großen Errungenschaften. Seiner Frau ist die Halle des Schlafs geweiht. Nach dem Besuch der Residenz der Familie Kong fahren wir zum Konfuziushain. Hier sind Konfuzius, sein Sohn, sein Enkel und vieler seiner Nachfahren bestattet.

9. Tag: Qufu - Tai´An

Heute verlassen wir die Autobahn um das chinesische Hinterland abseits der großen Autobahnen zu erleben. Tai´An liegt am Fuße des Taishan Berges, einem der fünf heiligen Berge in China.

10. Tag: Tai´An

Heute besuchen wir den heiligen Berg Taishan. Wir haben die Möglichkeit mit der Seilbahn auf den Gipfel des Taishan zu fahren. Er ist der berühmteste der fünf heiligen Berge des Daoismus. Auch eine Besteigung des Berges zu Fuß ist möglich (6293 Stufen bzw. 1350 Höhenmeter). Sechs chinesische Kaiser haben in der Vergangenheit den Berg bestiegen. Die interessante Tempelanlage, die Klöster, Schreine und eine herrliche Aussicht vom Gipfel lassen diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis werden. Einige landestypische Spezialitäten können zur Mittagszeit probiert werden. Danach kann man zu Fuß den Abstieg wagen (ca. 2 Std.) oder mit der Seilbahn nach unten fahren. Wir besichtigen noch den Tempel des Berggottes Dai Miao in der Stadt und gehen durch den interessanten lokalen Markt.

11. Tag: Tai´An - Qingdao

Auf dem Weg nach Qingdao besuchen wir die Stadt Weifang. Hier besichtigen wir das weltweit einmalige Museum für Flugdrachen. Nach unserer Mittagspause erreichen wir am Nachmittag Qingdao (Tsingtau).

12. Tag: Qingdao - Yantai

Am Vormittag besuchen wir die Altstadt von Qingdao, die geprägt ist durch Bauwerke der deutschen Kolonialzeit. Anschließend führt die Fahrt in die Hafenstadt Yantai in der Provinz Shandong.

13. Tag: Fähre von Yantai nach Dalian

Ca. achtstündige Fährüberfahrt von Yantai nach Dalian auf der Halbinsel Liaodong. Nach der Ausschiffung fahren wir zu unserem Übernachtungsplatz.

14. Tag: Dalian - Dandong

Am Vormittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt in Dalian: Zhongshan-Platz, Volksplatz, Russische Straße u. a. Anschließend fahren wir über Jinzhou, Zhuanghe, Dagushan und Donggou nach Dandong. Die chinesische Grenzstadt Dandong ist für Nordkorea das wichtigste Tor zur Welt.

15. Tag: Zugfahrt von Dandong nach Pjöngjang (Nordkorea)

Mehrstündige, interessante Bahnfahrt vom chinesischen Grenzort Dandong nach Pjöngjang, der Hauptstadt Nordkoreas. Nach der Ankunft am Bahnhof in Pjöngjang werden wir von unserem örtlichen Reiseleiter abgeholt. Erste Orientierung und Übernachtung. Unser Hotel liegt auf einer Insel inmitten des Taedong Flusses. Vom Zimmer aus haben Sie eine schöne Aussicht auf das Stadtzentrum. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

16. Tag: Pjöngjang

Am Vormittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Pjöngjang und besichtigen das Mansudä-Großmonument mit der bronzenen Statue des verstorbenen Präsidenten Kim II Sung und seines Sohnes Kim Jong II. Weiteres stehen folgende Besichtigungen auf dem Programm: Dschutsche-Turm, Triumphbogen, Tscholima-Denkmal, Kim II Sung Platz, Kogoryo-Stadtmauer und Potong-Tor. Am Nachmittag steht die Besichtigung der U-Bahn mit ihren prächtigen Stationen auf dem Programm. Anschließend Fahrt nach Mangjondä mit Besuch des Geburtshauses des verstorbenen Präsidenten und Staatsgründers Kim II Sung. Danach steht ein Zirkusbesuch auf dem Programm. Abendessen und Hotelübernachtung.

17. Tag: Zugfahrt von Pjöngjang nach Dandong

Rückfahrt mit dem Zug nach Dandong.

18. Tag: Dandong - Shenyang

Nach dem Frühstück führt unsere heutige Route über Fengcheng und Benxi nach Shenyang, der Hauptstadt der Provinz Liaoning. Bei unserer Stadtrundfahrt besichtigen wir den Kaiserpalast der Mandschu. Von hier aus eroberte die mandschurische Qing-Dynastie 1644 China und beendete die Ming-Dynastie.

19. Tag: Shenyang - Qinhuangdao

Wir fahren über Xinmin, Beizhen, Jinzhou, Jinxi und Xingcheng zur wichtigen Seehandelsstadt Qinhuangdao am Bo-Hai Meer. Qinhuangdao besteht aus drei Stadtteilen - Beidaihe, Qinhuangda und Shanhaiguan - von denen wir Beidaihe besuchen. Beidaihe wurde durch kaiserlichen Erlass 1898 zum Kurort erhoben und nach dem 2. Weltkrieg zum Kurort der Arbeiter, Angestellte und Parteifunktionäre. Anschließend unternehmen wir eine Strandwanderung zum sogenannten Tigerfelsen.

20. Tag: Qinhuangdao - Chengde

Bei Shanhaiguan besichtigen wir das Ende der Großen Mauer, das als Drachenkopf bekannt ist. Eine gut erhaltene Kaserne der damaligen Schutztruppen an der Großen Mauer gewährt uns einen Einblick in die Lebensweise der Soldaten. Wir nehmen nun Abschied vom Meer und fahren auf einer interessanten Landstraße nach Chengde. Immer wieder können wir die Große Mauer an den teilweise sehr steilen Berghängen erkennen.

21. Tag: Chengde

Besuch des Kaiserlichen Sommerpalastes. Auf einer Fläche von ca. 560 ha befinden sich mehr als 100 Gebäude. Durch das Haupttor Lizheng Men betreten wir das Gelände. Die Haupthalle ist mit schönen Schnitzereien aus Nanmu-Holz wunderbar verziert. Besichtigung des Palastes der Schäumenden Wellen mit kaiserlichen Schlafzimmern. Fahrt mit dem Elektrobähnchen durch die weitläufige Parkanlage. (Dauer ca. 1 Std.) Spaziergang unter anderem zum Silbersee und zum Nebel- und Regenhaus. Besichtigung einiger der außerhalb des Gelände liegenden Tempel.

22. Tag: Chengde - Peking

Bei Simatei unternehmen wir eine ausgedehnte Wanderung auf dem beeindruckendsten Teil der  Chinesischen Mauer. Das faszinierende Bauwerk windet sich in vielen Kehren durch das Gebirge und immer wieder eröffnen sich uns neue, atemberaubende Ausblicke auf die wunderbare Bergwelt. Anschließend Fahrt über die moderne Retortenstadt Miyun nach Peking.

23. Tag: Peking

Ganztägiger Aufenthalt mit ausführlichen Besichtigungen in der Hauptstadt der Volksrepublik China. Große Stadtrundfahrt: Platz am Tor des Himmlischen Friedens, Volkskongress, Himmelstempel, Verbotene Stadt mit Kaiserpalast u. a.

24. Tag: Rückflug

Hinweise für die Reise


Einreisebestimmungen und Visabesorgung

Deutsche, Österreicher, Schweizer und Niederländer benötigen bei Antritt der Reise einen noch 6 Monate gültigen Reisepass mit drei völlig freien Seiten. Für China und Nordkorea sind Visa erforderlich. Visa werden falls möglich von uns besorgt. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie etwa 6 – 8 Wochen vor Reisebeginn. Gäste mit anderer Staatsangehörigkeit erhalten von uns gerne Auskunft über die entsprechenden Einreisebestimmungen und Visabesorgung.

Gesundheit

Grundsätzlich sollte der Impfschutz gegen TETANUS, DIPHTHERIE und POLIO überprüft und ggf. aufgefrischt werden. Empfehlenswert ist ein Impfschutz gegen Hepatitis A, Typhus und Tollwut. Bitte beachten Sie, dass sich Impfbestimmungen kurzfristig ändern können. Lassen Sie sich individuell von Ihrem Hausarzt beraten.

Seit geraumer Zeit übernehmen einige Krankenkassen bestimmte Reiseimpfungen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Fahrzeug und Gepäck

Das Chinaprogramm wird mit dem kombinierten 20-Sitzer-Allrad-ROTEL-Bus durchgeführt. Die Mindestteilnehmerzahl liegt entsprechend bei 15 Personen.

Wegen der begrenzten Staufläche wird bei diesem Fahrzeugtyp das Gepäck tagsüber in der Rotelkabine untergebracht. Sie haben jeden Tag Zugang zu Ihrem Gepäck. Eine Kofferausgabe alle 3 Tage, wie sonst auf unseren Reisen üblich, entfällt. Eine 3-Tages-Tache, mit der die Zeit bis zur nächsten Kofferausgabe überbrückt wird, ist nicht notwendig. Am besten verwenden Sie lediglich einen Koffer (max. ca. 70 cm hoch), möglichst keinen Hartschalenkoffer. Bitte nehmen Sie aus Platzgründen nicht zu viel Gepäck mit.

Das Nordkoreaprogramm wird mit einheimischem Bus durchgeführt.

Übernachtungen

Bei dieser Reise liegen unsere Übernachtungsplätze für den Rotelbus an geeigneten Hotels. In Shanghai, Peking und in Pyöngyang wird im Hotel übernachtet.

Örtliche Führer

An manchen Orten ist ein örtlicher Führer vorgeschrieben. Unser Rotel-Reiseleiter begleitet die Gruppe und ergänzt die Ausführungen des Führers.

Mitnahmeempfehlungen

Zum Anschluss Ihrer Elektrogeräte an das Stromnetz benötigen Sie einen Weltstecker. Die Stromspannung liegt in den bereisten Ländern bei 220 V / 50 Hz. Akkus können an einer Steckerleiste am Fahrzeug aufgeladen werden.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Mitnahmeempfehlungen im Jahreskatalog auf Seite 175.

Zollbestimmungen (Nordkorea)

EINFUHRVERBOT besteht für Mobiltelefone, sie werden bei der Einreise konfisziert.

Radios, Fotoapparate, ausländische Publikationen etc. sind bei der Einreise zu deklarieren.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen (Nordkorea)

Alle sicherheitsrelevanten Anlagen wie Häfen, Bahnhöfe und Flughäfen dürfen nicht fotografiert werden. Auch sollte man keine Aufnahmen von Bereichen machen, die das Ansehen des Landes schädigen könnten wie zum Beispiel von Armutsvierteln etc.

Spontane Kontakte zur Bevölkerung sind nicht erlaubt. Reisenden wird empfohlen, den Anweisungen der Reiseleitung zu folgen und sie in Zweifelsfällen um Rat zu fragen.

Zahlungsmittel

Für den Umtausch vor Ort empfehlen wir Ihnen Euro oder US-Dollar (unbeschädigte Scheine) in bar mitzunehmen. Es werden nur neuwertige, keine eingerissenen Scheine zum Umtausch angenommen. Beachten Sie auch, dass Dollarnoten die vor dem 1.1.1990 gedruckt wurden nicht angenommen werden. Internationale Kreditkarten (American Express, Master Card, Visacard, Eurocard) und Reiseschecks werden nur in touristischen Zentren und größeren Hotels akzeptiert. Im Landesinneren Chinas ist Barzahlung erforderlich. Ein Rücktausch von ausländischer Währung ist bei unserem Reiseleiter nicht möglich. Sie können den Rücktausch von Yuan am Flughafen mit Umtauschbeleg vornehmen. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung Nordkoreas ist nicht erlaubt.

Einkauf / Verkaufsveranstaltungen

Verkaufsveranstaltungen finden keine statt.

Zeitunterschied

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Unterschied in Peking +6 Stunden und in Pyöngyang + 7 Stunden.

Mobiltelefon

China: Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in der Volksrepublik China von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone. Telefonieren ist in Städten und deren näherer Umgebung möglich.

Nordkorea: Zurzeit besteht keine Erreichbarkeit der Systeme E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

www.china.org.cn/german/index.htm

Reiserichtung

Diese Reise kann je nach Standort des Busses auch in umgekehrter Richtung durchgeführt werden.

 

Änderungen vorbehalten

Ähnliche Reisen


image

Altes China zwischen Peking und Kunming

21 Tage

3.490 €

image
  • Peking mit Wanderung auf der Chinesischen Mauer
  • Buddhistische Klöster am Wutai Shan
  • Altstadt von Pingyao aus der Ming-Zeit
  • Hukou- und Huangguoshu-Wasserfälle
  • Berühmte Terrakotta-Armee in Xian
  • Panda-Aufzuchtstation bei Chengdu
  • Imposante alte Buddhastatue in Leshan
  • Tropfsteinhöhle Longgong-Dong
image

Expeditionsreise Mongolei - Unbekanntes Nordchina

22 Tage

3.290 €

image
  • Hauptstadt Ulan Bator
  • Sagenhaftes Karakorum
  • Große Erdsteine Nationalpark
  • Wildübernachtung in der Wüste Gobi
  • Hohot, Hauptstadt der Inneren Mongolei
  • Grab des Dschingis Kahn in Ordos
  • Gelber Fluss mit berühmter Flussschleife
  • Unbekannte Abschnitte der Chinesischen Mauer
  • Megacity Peking
image

Reise über Land von Nepal nach Tibet

19 Tage

3.690 €

image
  • Neue Streckenführung über den Himalaya
  • Basislager am Mt. Everest
  • Königsstädte im Kathmandu-Tal
  • Überquerung des Himalajagebirges
  • Berühmte tibetische Klöster
  • Heiliger See Yamdok Yutsho
  • Legendärer Potala-Palast in Lhasa
image

Reise über Land von Yunnan nach Tibet

22 Tage

3.690 €

image
  • Malerische Altstädte von Dali und Lijiang
  • Naxi-Dorf Shaxi, ehemals blühendes Handelszentrum auf der Tee- und Pferdestraße
  • Farbenfrohe Vielfalt der Völker in Yünnan
  • Atemberaubende Hochgebirgslandschaften in Südwestchina
  • Unbekanntes, waldreiches Osttibet
  • Berühmtes Kloster Samye und weitere tibetische Klöster
  • Tibetische Hauptstadt Lhasa
image

Rundreise durch das ursprüngliche Südchina

22 Tage

3.490 €

image
  • Bunte Kultur der südchinesischen Minderheiten
  • Bergwelt von Guilin
  • Malerische Gebirgslandschaft Huangshan
  • Wuzhen, „Stadt auf dem Wasser“
  • Kaiserkanal
  • Supercity Shanghai
  • Kaiser- und Gartenstädte

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.