• Die Oststaaten der USA – von New York bis Miami: Kapitol, Washington Die Oststaaten der USA – von New York bis Miami: Kapitol, Washington Die Oststaaten der USA – von New York bis Miami: Kapitol, Washington
  • Die Oststaaten der USA – von New York bis Miami: Miami Beach, Florida Die Oststaaten der USA – von New York bis Miami: Miami Beach, Florida Die Oststaaten der USA – von New York bis Miami: Miami Beach, Florida

Die Oststaaten der USA – von New York bis Miami I 2017


Von New York bis zu den Everglades! Wir begegnen auf dieser Rotel-Reise entlang der Ostküste der wechselvollen Geschichte Nordamerikas. Faszinierende Städte wie das ruhelose New York, das mächtige Washington, die alten Südstaatenstädte Charleston und Savannah oder das quirlige Miami liegen auf unserer Reiseroute. Neben der Besichtigung von erstklassigen Museen und einzigartigen Monumenten genießen wir auch Naturschönheiten wie den Everglades Nationalpark und Sanibel Island in Florida.

  • Weltstadt New York
  • Machtzentrum Washington
  • Südstaatenromantik in Charleston und Savannah
  • Kennedy Space Center
  • Zweitägiger Aufenthalt im Königreich Walt Disneys
  • Insel Sanibel
  • Everglades Nationalpark
  • Miami
  • Atemberaubende Inselwelt der Florida Keys
  • Baden an wunderschönen Sandstränden

Tagesprogramm der Rundreise


1. Tag: Flug nach New York

Linienflug nach New York in den USA. Der Treffpunkt und die Abflugzeit werden Ihnen 6 bis 8 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben.

2. Tag: New York

Wir fahren mit einer Personenfähre ins Herz der Weltstadt, zum Finanzzentrum rund um die Wall Street und zum South Street Seaport, wo wir einen lebendigen Eindruck von New Yorks maritimer Vergangenheit bekommen. Wir beginnen mit einem  Spaziergang am Ground Zero, wo einst die Zwillingstürme des World Trade Centers in den Himmel ragten. Der neue Bau des Architekten Libeskind bestimmt bereits  die Skyline des „Big Apple“. Entlang der Wallstreet erreichen wir die im Vergleich zu den Hochhäusern winzig wirkende Trinity Kirche und die Börse. Vorbei an den Glastürmen der Banken- und Versicherungsgesellschaften erreichen wir den Battary Park. Sie haben die Möglichkeit auf das One World Trade Center zu fahren, mit 541 m und 94 Stockwerken das höchste Gebäude der Stadt. Genießen Sie einen sensationellen Ausblick! Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. 

3. Tag: New York

In New York haben wir einen ganztägigen Aufenthalt. Wir fahren über die George Washington Brücke in den oberen Teil von Manhattan, wo sich die Wohn- und Geschäftsviertel der Puertoricaner, Spanier, Italiener und Afro-Amerikaner drängen. Nach Harlem erreichen wir die neugotische Kathedrale St. John the Divine, den zweitgrößten Kirchenbau der Welt (kurze Besichtigung). Wir fahren entlang am Central Park. An der Fifth Avenue nehmen die berühmten Sehenswürdigkeiten kein Ende: Guggenheim Museum, Metropolitan Museum of Art, St. Patricks Kathedrale und Rockefeller Center. Am Nachmittag haben wir Freizeit mit Gelegenheit zu einer zweistündigen Bootsfahrt rund um die Insel Manhattan, vorbei an der Freiheitsstatue. 

4. Tag: New York - Washington

Wir fahren nach Washington D.C., der Bundeshauptstadt der USA. Wir unternehmen eine große Stadtrundfahrt durch die um 1800 vom französischen Architekten Pierre L’ Enfant geplante Stadt: Weißes Haus, Museen entlang der Mall und monumentale Gedenkstätten für die großen amerikanischen Präsidenten und die Gefallenen der Kriege in Korea und Vietnam. 

5. Tag: Washington

Wir besuchen den Arlington Nationalfriedhof mit dem Grab von John F. Kennedy und anderen amerikanischen Nationalhelden. Anschließend haben Sie Freizeit und die Möglichkeit zum Besuch der Nationalen Museen, z. B. berühmtes Luft- und Raumfahrtmuseum, Nationalmuseum oft he American Indian, Kunstgalerie oder Banknoten-Druckerei.

6. Tag: Washington - Williamsburg

Im Staat Virginia liegen die Ursprünge der amerikanischen Geschichte. George Washington hat nahe Fredricksburg gelebt, das auch Schauplatz einer wichtigen Schlacht im amerikanischen Bürgerkrieg war. Richmond diente während des Sezessionskrieges als die Hauptstadt der Konföderation, wodurch sie ihren Platz in der Geschichte der USA zementieren konnte. Das Museumsdorf Colonial Williamsburg erlaubt einen ausgezeichneten Einblick in das Leben der amerikanischen Siedler im 18. Jahrhundert.

7. Tag: Williamsburg - Myrtle Beach

Weiter durch den Staat Virginia fahren wir an den Schlachtfeldern des amerikanischen Bürgerkriegs vorbei. North und South Carolina weisen heute moderne Industriezentren auf. Durch liebliches Hinterland mit Kleinfarmen fahren wir zum bekannten Strand von Myrtle Beach. Es besteht Badegelegenheit unweit vom Campingplatz.

8. Tag: Myrtle Beach - Jacksonville

Entlang der Küste geht es zum historischen Charleston. Wir unternehmen einen Besichtigungsrundgang durch die ausgezeichnet erhaltene Stadt aus der amerikanischen Gründerzeit: Battery Park mit Blick auf Fort Sumter, von dem der erste Schuss im Bürgerkrieg abgefeuert worden ist, früherer Sklavenmarkt, altes Stadttheater, imposante Pflanzerhäuser im Kolonialstil, enge Gassen, „Catfish Row“, die Hintergrund zu „Porgy and Bess“ war. Anschließend fahren wir durch die Sumpflandschaft der Küstenniederungen über Savannah und auf der Straße Nr. 95 zur Grenze nach Florida und nach Jacksonville.

9. Tag: Jacksonville - St. Augustine - Titusville

An Jacksonville vorbei führt die Route zur Küste des „Sunshine“-Staates Florida nach St. Augustine, die älteste Stadt Amerikas mit spanischem Ambiente. Auf Kopfsteinpflastern bummeln wir durch die St. George Street, die von liebevoll restaurierten Häusern gesäumt ist. Die gesamte Altstadt steht in ihrer einmaligen spanischen Prägung unter Denkmalschutz. Wir besichtigen das Castillo de San Marco. Anschließend besuchen wir eine Alligatorenfarm. In den zahlreichen Gehegen sind neben riesigen Alligatoren und Krokodilen auch Reptilien aus allen Teilen der Welt zu bestaunen. Weiter geht es an der Atlantikküste Richtung Süden. Am berühmten Rennfahrerstrand Daytona machen wir einen Stopp. Anschließend fahren wir zu unserem Campingplatz an der „Spacecoast“ in Meeresnähe.

10. Tag: Titusville - Kennedy Space Center - Orlando

Wir fahren auf die Insel Merrit und halten uns auf dem Gelände des J. F. Kennedy Space Centers, dem Raumfahrtsbahnhof der USA, auf. Von der Abschussrampe 39b ist Neil Armstrong auf seinen Weg zum Mond gebracht worden. Sie haben Freizeit am Kennedy Space Center der NASA und haben die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Fahrt mit Shuttlebussen durch das Startgelände mit Montagehallen und Abschussrampen. Außerdem können Sie 3-D-Filme im IMAX-Filmtheatre anschauen. Anschließend führt die Reise ins Landesinnere von Zentralflorida. Inmitten der Seenlandschaft bei Orlando ist hier Disneyworld, das größte und beliebteste Vergnügungszentrum der Welt, entstanden. 

11. und 12. Tag: Orlando

Im Königreich Walt Disneys halten wir uns zwei Tage auf. Ein überwältigendes Angebot an Erlebnisparks und Freizeitvergnügungen bietet sich hier in Orlando. Hervorzuheben sind das futuristische EPCOT-Center, mit der Welt von Morgen, und die beliebte Länderausstellung in World Showcase. In den Universal´s Island of Adventure ist die Zeit des Zauberlehrlings Harry Potter die neueste Attraktion und ein Aushängeschild des Parks.

13. Tag: Orlando - Fort Meyers

Wir verlassen Zentralflorida und kommen über Lakeland in die Region Tampa, deren Name auch die dort erzeugten Qualitätszigarren tragen. Wir machen einen kurzen Abstecher in die kubanische Kolonie Ybor City. Über die 12 km lange Sunshine-Skyway Brücke verlassen wir Tampe und fahren Richtung Süden nach Fort Meyers. In Fort Meyers besuchen wir das Haus und den Park des genialen Erfinders Thomas Alva Edison, der im Laufe seines Lebens nicht weniger als 1.097 Patente eingereicht hat. 

14. Tag: Sanibel Island

Nach dem Frühstück fahren wir über eine Brücke nach Sanibel Island. Ein großer Teil der Insel ist Naturschutzgebiet. Berühmt ist Sanibel Island für seine kilometerlangen Strände mit herrlichen Muschelvorkommen. Ausgehend vom Leuchtturm unternehmen wir eine Strandwanderung. Anschließend haben Sie Freizeit zum Baden, Sonnen und Erholen an den wunderschönen Sandstränden.

15. Tag: Fort Meyers - Everglades N.P. - Miami

Wir verlassen die Westküste Floridas und fahren über Naples zu den riesigen Sümpfen der Everglades. Hier erstreckt sich auch das Reservat der Seminolenindianer, deren kleine palisadenbewehrte Dörfer in großen Abständen inmitten der Sümpfe liegen. Wir besuchen das sehr sehenswerte Seminole Ah-Tah-Thi-Ki Museum. In der Freizeit besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Bootsfahrt in die Everglades. Anschließend folgen wir zuerst dem Tamiami Trail, der die riesigen Sümpfe der Everglades durchschneidet, und erreichen schließlich Miami.

16. Tag: Miami - Fiesta Key

Downtown Miami: kubanisches Viertel Little Havanna, Miami River, mondäne Stadtteile Coral Gables und Coconut Grove. Die hypermoderne Stadtmitte mit extravaganten Hochhäusern sehen wir am besten von oben auf einer Fahrt mit dem „Peoplemover“. Anschließend bummeln wir durch den quirligen Bayside Marketplace mit Blick auf den Port of Miami, der sich zum größten Kreuzschifffahrtshafen der Welt entwickelt hat. Anschließend fahren wir auf die Florida Keys, eine 180 km lange Kette von Koralleninseln.

17. Tag: Ausflug nach Key West

Nach einer Freizeit am Vormittag zum Baden und Erholen, fahren wir über viele Brücken und Inseln nach Key West. Der Southernmostpoint, der den südlichsten Punkt der kontinentalen USA markiert, ist ein beliebtes Fotomotiv. Im Stadtzentrum sind auf schattigen Straßen viele Holzvillen im Südstaatenstil zu bewundern, u. a. das Haus von Ernest Hemingway. Eine lebhafte Atmosphäre herrscht am Mallory Square, wo eine Stunde vor Sonnenuntergang Gaukler, Musiker und Schlangenmenschen die Zeit bis zu dem Moment verkürzen, an dem die Sonne unter riesigem Applaus im Meer versinkt. Anschließend kehren wir zum Campingplatz zurück.

18. und 19. Tag: Fiesta Key - Miami - Rückflug

Fahrt nach Miami und Rückflug.

Wichtiger Hinweis zur Einreise in die USA


Deutsche, Österreicher, Schweizer und Niederländer benötigen für die USA grundsätzlich kein Visum. 

Eine Ausnahme gibt es seit Anfang des Jahres: für Gäste, die in den letzten Jahren (seit dem 01. März 2011) nach Iran, Sudan, Syrien, Irak, Libyen, Jemen oder Somalia gereist sind, gilt ab sofort wieder die Visumpflicht.

Bei der Beantragung eines Visums sind wir Ihnen gerne behilflich. Weitere Informationen erhalten Sie durch unsere Visaabteilung unter der Nummer 08504-404-45.

Außerdem benötigen alle Reisenden ab dem 1. April 2016 einen Elektronischen Reisepass, einen ePass.

Ähnliche Reisen


image

Reise durch den Osten von USA und Kanada

15 Tage

2.430 €

image
  • Machtzentrum Washington
  • Niagarafälle und Weltstadt New York
  • Malerisches Neuengland: Fischerorte und Kolonialgeschichte
  • Frankokanadisches Flair in Montréal und Québec City
  • Toronto mit CN-Tower
image

Rundreise Ostkanada mit Labrador und Neufundland

29 Tage

3.890 €

image
  • Labradors unendliche Wildnis
  • Fjordwelt von Gros Morne
  • Französische Lebensart in Montréal und Québec City
  • Panoramastraße Cabot Trail auf Cape Breton Island
  • Wikingersiedlung L’Anse aux Meadows
image

Reise durch Neuengland mit Indian Summer

16 Tage

2.340 €

image
  • Französische Lebensart in Montréal und Québec
  • Wanderungen in den White Mountains und im Acadia Nationalpark
  • Boston - Metropole der Neuengland-Staaten
  • Halbinsel Cape Cod
  • Sommerpaläste in Newport
  • Interessante Freilichtmuseen zur Siedler-Geschichte
image

Rundreise durch Florida

16 Tage

2.340 €

image
  • St. Augustine, älteste Stadt Amerikas
  • Berühmter Rennfahrerstrand Daytona
  • Kennedy Space Center
  • Miami
  • Inselwelt der Florida Keys mit Key West
  • Berühmter Everglades Nationalpark
  • Insel Sanibel
  • Baden an wunderschönen Sandstränden
  • Zweitägiger Aufenthalt im Königreich Walt Disneys
image

Reise quer durch die USA - Kanada - Alaska

30 Tage

3.890 €

image
  • Alaska Highway - Traumstraße der Welt
  • Yellowstone Nationalpark
  • Chicago mit Sears Tower: höchster Wolkenkratzer Amerikas
  • Elche und Bären: Denali Nationalpark
  • Traumstraße der Rockies: Banff und Jasper
image

Reise quer durch den Süden der USA

30 Tage

3.590 €

image
  • Weltstadt New York
  • Hauptstadt Washington D.C.
  • Everglades Nationalpark: Alligatoren und Silberreiher
  • Romantisches Charleston im Alten Süden
  • New Orleans, Stadt des Jazz
  • Texas: Öl und einsame Weiten
  • Spielerstadt Las Vegas
  • Tal des Todes: Salzebenen und Sanddünen

Aufgrund Ihrer Vorauswahl ist diese Option aktuell nicht verfügbar. Bei Klick wird die Vorauswahl zurückgesetzt.